Anpacken statt Ankleben: So rettet unsere Jugend wirklich das Klima

20. Jun. 2023

© Foto: iStock.com

Anpacken statt Ankleben: So rettet unsere Jugend wirklich das Klima

20. Jun. 2023

Die Klimakrise macht 61 Prozent der 16- bis 34-Jährigen zu schaffen. Verständlich, dass sich junge Leute für Klimaschutz einsetzen wollen. Doch das „Klimakleben“, mit dem Organisationen wie die „Letzte Generation“ ihre Forderungen umsetzen wollen, ist der falsche Zugang und trägt nicht zum Klimaschutz bei, sondern fördert nur die Ablehnung in der Bevölkerung. Wer das Klima wirklich schützen will, hat es in der Hand. Anpacken statt Ankleben lautet das Motto.

Das Narrativ von manchen NGOs und Medien besagt immer wieder, dass für die Wirtschaft Klimaschutz keine Rolle spielt und echter Klimaschutz nur durch wirtschaftliche Einschränkungen und Verbote möglich ist. Doch das ist falsch. Besonders österreichische Unternehmen spielen eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung des Klimawandels. Umwelttechnologie „Made in Austria“ ist ein starkes Asset unseres Wirtschaftsstandorts und weltweit geschätzt. Um jedoch eine schnelle Energiewende und mehr Klimaschutz zu erreichen, braucht es nicht nur neue Technologien, sondern die Jugend, die anpacken will. Denn der Fachkräftemangel droht zum Risikofaktor der Klima- und Energiewende zu werden. Österreichweit sind aktuell über 200.000 Stellen ausgeschrieben. Damit die Klimawende gelingen kann, werden wir in Zukunft rund 100.000 zusätzliche Fachkräfte in Green Jobs benötigen.

Klimaschutz als Beruf: Die Auswahl ist groß

Green Jobs sind Arbeitsplätze in der Herstellung von Produkten, Technologien und Dienstleistungen, die Umweltschäden vermeiden und natürliche Ressourcen erhalten. Besonders junge Menschen, die sich gezielt für Jobs im Klima- und Umweltbereich bewerben, leisten einen großen Beitrag. 13 Berufsfelder, unter anderem Software-, Solar- und Energie-Profis sind in den heimischen Unternehmen stark nachgefragt und bieten enorme berufliche Zukunftschancen. Denn anstatt sich aus Protest an die Straße zu kleben, wird mit jeder PV-Anlage oder Wärmepumpe, die montiert oder eingebaut wird, das Klima geschützt, Wohlstand aufgebaut und soziale Sicherheit geschaffen.

Hier findest du Ausbildungsmöglichkeiten und Berufschancen, die wirklich das Klima schützen.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Der Österreichplan von Bundeskanzler Karl Nehammer

Der Österreichplan von Bundeskanzler Karl Nehammer

Bundeskanzler Karl Nehammer hebt in seinem Österreichplan die Bedeutung unserer Betriebe für den Wirtschaftsstandort hervor und verdeutlicht einmal mehr, dass die Volkspartei die Partei der Mitte und die bedeutendste Kraft für einen starken Wirtschaftsstandort ist....

mehr lesen
Erarbeiten statt verteilen!

Erarbeiten statt verteilen!

Die Idee einer 32-Stunden-Woche ist derzeit in aller Munde. Dabei wird oft propagiert, dass man für das gleiche Einkommen weniger arbeiten könnte. Das ist aber eine Traumtänzer-Debatte, denn die wirtschaftlichen und sozialstaatlichen Auswirkungen einer...

mehr lesen