„Unternehmertreff Montafon“ im neuen headquarter der Silvretta Montafon 

13.11.2018/


Der Wirtschaftsbund setzt seine erfolgreiche Veranstaltungsreihe drs regelmäßigen Unternehmertreffs fort. Wirtschaftssprecherin LAbg. Monika Vonier, Wirtschaftsbund-Bezirksobmann Wilhelm Gantner und Wirtschaftsbund-Direktor Jürgen Kessler luden ins neue „headquarter“ der Silvretta Montafon nach Schruns. Rund 100 Unternehmerinnen und Unternehmer folgten der Einladung und dem Impulsreferat von Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

Silvretta Montafon neu im Herzen von Schruns
„Es ist an der Zeit, das gesamte touristische Wissen in einem Haus - der Alpin Sport Zentrale - zusammenzutragen. In Schruns entsteht damit ein touristisches Zentrum, das in den Alpen in dieser Form einmalig ist. Wir bündeln hier 44 verschiedene Berufsbilder, um für den Gast ein unvergessliches Abenteuer und ein eindrückliches Genusserlebnis zu inszenieren", betonte Peter Marko, Geschäftsführer der Silvretta Montafon.

Das Herzstück des Unternehmens - mitten im Schrunser Geschehen - wird viel mehr als nur Arbeitsplatz für 60 Menschen und Schaltzentrale für knapp 900 Mitarbeiter im Winter und rund 300 im Sommer sein. Der Neubau ist ein logischer und notwendiger Meilenstein in der Unternehmensgeschichte und gleichzeitig Anlaufstelle für über 1.000 Menschen. Zu den Besuchern zählen neben Urlaubern auch Lieferanten, Medienvertreter und Partner. Für zusätzliches Leben sorgt die SiMo-Akademie. Das neue Ausbildungs- und Schulungszentrum ist ebenfalls im Neubau vorgesehen. Nicht weniger als 44 Berufsbilder aus dem gesamten Tourismusbereich werden hier zukünftig unterrichtet. Damit ist die Silvretta Montafon der größte touristische Arbeitgeber und schafft berufliche Perspektiven für junge Menschen. Zum öffentlichen Teil des Hauses zählt neben dem neu geschaffenen Silvretta Platz auch die Lobby mit Begegnungsraum und Infothek. Veranstaltungen und andere Aktivitäten widmen sich den Themen Natur, Abenteuer, Genuss und Sport. Das neue Bauwerk vereint zwei Anforderungen buchstäblich unter einem Dach: tief verwurzelte regionale Bautradition und Verwendung heimischer Materialien auf der einen Seite, moderne Proportionen auf der anderen. Das Ergebnis ist eine authentische, leichte Atmosphäre und eine Anlehnung an den markanten Charakter der im Montafon stark verbreiteten Schutzhütten.

Neben den Bürgermeistern Jürgen Kuster (Schruns), Lothar Ladner (Lorüns), Raimund Schuler (St. Anton), Thomas Zudrell (Silbertal) vernetzten sich auch zahlreiche Unternehmervertreter wie Walter Bischof (BIW Planungsbüro), Manuel Bitschnau (Montafon Tourismus), Markus Burtscher (Golm Silvretta Lünersee Tourismus), Markus Comploj (Getzner), Christian Ertl (Sparkasse), Günter Fäßler (Raiba), Markus Felbermayer (Felbermayer Hotel), Gertrud Flatz, Claudia Fleckenstein, Michael Fritz (Raiba), Werner Ganahl (Gantner Instruments), Sabine Grohs (Monterfonerbahn), Angelika Hepberger, Nora und Janis Kinna (Mansura Appartementhaus), Harald Kuster (Kuster Gebäudetechnik), Heike Ladurner-Stolz (Hotel Zimba), Christian Loretz (TOP3), Mario Scheibenstock (Riffler & Partner), Kurt Tschofen, Christoph Tschohl (Montafonerhof), Dietmar Tschohl (Schruns), Gerhard Wagner (IQ Venture), Franz Wilhelmer (Sport Wilhelmer) uvm.

-> zur Fotogalerie



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden