FOTO: STUDIO FASCHING

DIS.KURS ZUKUNFT -
Vorarlberg mutig gestalten

Präsentation der Roadmap aus dem Strategieprozess Dis.Kurs Zukunft am 30. Jänner 2019 im Festspielhaus Bregenz.

Dis.Kurs Zukunft. Wie entwickeln wir kreative Maßnahmen für eine gute Bildung der zukünftigen Fachkräfte? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Strategieprozesses Dis.Kurs Zukunft. Am Ende der Pflichtschule fehlt es zu vielen Jugendlichen an der Ausbildungsreife, es herrscht zu wenig Begeisterung und Wertschätzung für das Thema Bildung und im Besonderen für die duale Ausbildung. Die Implementierung neuer Lerninhalte im Zuge der Digitalisierung erfolgt zu langsam und die Durchlässigkeit im Bildungssystem ist immer noch zu wenig bekannt. Soweit zur Analyse der aktuellen Situation.

#Digitale Innovation
Im Rahmen des Strategieprozesses Dis.Kurs Zukunft wurde zudem intensiv in Arbeitsgruppen an digitalen Schwerpunkten für Vorarlberg gearbeitet. Schlüsselthema ist dabei in allen Diskussionen und Workshops die digitale Bildung. Wie kommen wir zu den richtigen innovativen Fachleuten, wie halten wir sie im Land, welche Perspektiven bieten wir ihnen beruflich wie privat? Stichwort Infrastruktur: Wie stellen wir günstigen Wohnraum und Räume für digitale Innovationen zur Verfügung, wie fördern wie grenzüberschreitende Mobilität? Als Vision wurde die „Schaffung eines Ökosystems, das 10.000 ,digital Experts‘ anzieht, um digitale Innovationen zu leben“ definiert.

#Regionalität
Der Begriff „Regionalität“ hat mit einem zentralen Problem zu kämpfen: Er ist nicht klar definiert und wird meist nur für Marketingzwecke verwendet. Oft fehlt die Substanz und zumeist liegt der Fokus auf Lebensmitteln und Handwerk und nicht auf dem gesamten Wirtschaftskreislauf. Dies alles macht Regionalität für Konsumenten nur schwer erkennbar. Vielen Konsumenten scheint immer noch nicht klar zu sein, was ihr Konsumverhalten für Auswirkungen hat. Dazu kommt, dass regionale Projekte oft aus privatem Interesse einzelner Personen ins Leben gerufen werden. Wenn finanzielle Mittel oder zeitliche Kapazität fehlen, versanden sie. Daher muss durch eine nachhaltige Finanzierung die Langlebigkeit solcher Initiativen sichergestellt werden. Auch diesen Herausforderungen stellt sich der Strategieprozess Dis.Kurs Zukunft. Ziel ist es, Regionalität in den Köpfen der Vorarlberger Bevölkerung als ein Stück lebenswerte Zukunft zu verankern.

Am 30. Jänner werden konkrete Projekte aus den sieben Strategiethemen im Festspielhaus den Vorarlberger Unternehmerinnen und Unternehmern präsentiert.  Save the date!

                                                                                                Infos unter www.diskurszukunft.at



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden