Vorarlberger Wirtschaft

Dezember 2018 | VORARLBERGER WIRTSCHAFT

Liebe Leser! 
Unser dynamischer Wirtschaftsraum ist mit einer zunehmenden Verknappung von verfügbaren Baugrundstücken konfrontiert. Ein Aktivwerden wurde damit unabdingbar. Mit dem Beschluss zur Novellierung des neuen Raumplanungs- und Grundverkehrsgesetztes hat das Land nun einen wichtigen Schritt für die positive Weiterentwicklung des Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensstandortes Vorarlberg gesetzt. Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser gebührt für seinen Einsatz großen Dank.   

In dieser Thematik hat er einmal mehr Übersicht und Kompetenz bewiesen. Das zeigt der Mehrheitsbeschluss im Vorarlberger Landtag, der auch von der größten Oppositionspartei mitgetragen wurde.

Wie wichtig eine gute und vorausschauende Raumplanungspolitik ist, weiß unsere Tourismuswirtschaft sehr genau. Ihre Leistungen sind auch heuer nicht hoch genug einzuschätzen. Investitionen von Tourismusbetrieben im laufenden und im vergangenen Jahr bestätigen die dem Tourismus zugeordnete volkswirtschaftliche und beschäftigungspolitische Bedeutung für unser Land. Der Tourismus wächst. Das ist höchst erfreulich, was aber gleichzeitig die Suche nach Fach- und Hilfskräften zunehmend erschwert. Neben neuen, praxisnahen Modellen bei der Saisonbeschäftigung sind die Überarbeitung und Regionalisierung der Rot-Weiss-Rot-Karte dringend notwendige Maßnahmen.

Das muss auch einhergehen mit praktikablen und menschlichen Lösungen für Asylwerber. Die Dauer von Asylverfahren muss deutlich verkürzt werden und es braucht Maßnahmen, um auch gut integrierten Asylwerbern die Chance zu geben, im Rahmen der Rot-Weiss-Rot-Karte eine Ausbildung zu machen und im Anschluss als Fachkräfte in Österreich leben und arbeiten zu können. Unsere Unternehmen geben diesen Jugendlichen eine Chance, ihre Zeit sinnvoll zu nutzen. Diese Haltung für eine menschlichere Vorgehensweise haben wir auch im Wirtschaftsparlament deutlich dargelegt und richten daher einen klaren Appell an die politisch Verantwortlichen Damen und Herren. Als aufgeklärte Gesellschaft werden wir doch wohl in der Lage sein, flexible Lösungen für die Wirtschaft und die Betroffenen Menschen zu schaffen. 

 
Hans-Peter Metzler
WB-Obmann

Aktuelle Ausgabe zum Download
  Download | PDF












--> alle Erscheinungstermine, Formate und Tarife im Überblick



Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden