Unternehmertreff "Marke Vorarlberg" mit Klaus-Dieter Koch, 29.01.2018

Koch: „Wiedererkennbarkeit und Identität durch Markenentwicklungsprozess“

Im Mittelpunkt des Unternehmertreffs des Wirtschaftsbundes stand der „Marken-entwicklungsprozess Vorarlberg“. Das Interesse zum Vortrag von Klaus-Dieter Koch konnte sich sehen lassen. Rund 250 Unternehmerinnen und Unternehmer folgten der Einladung von WK-Präsident Hans-Peter Metzler und Wirtschaftsbund-Dir. Jürgen Kessler ins Autohaus Lins nach Nüziders.

WK-Präsident Hans-Peter Metzler rückte die wirtschaftspolitischen Schwerpunkte in den Mittelpunkt seiner Ausführungen: „Wir wollen die gesellschaftliche Anerkennung unternehmerischer Leistungen in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen und die Zusammenhänge von Unternehmertum und Arbeitsplatzsicherung aufzeigen.“ Die Schwerpunkte lauten: Bildung und Fachkräfteausbildung, die Weiterentwicklung der wettbewerbsfähigen und dynamischen Wirtschaftsregion Vorarlberg, mehr Energie in die Innovationsförderung und Kooperation und eine Digitale Agenda Vorarlberg

Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser informierte über den geplanten Markenentwicklungsprozess: „Wir wollen das regionale Wertegerüst, diese Vorarlberger Art, zu einer ‚Marke Vorarlberg‘ verdichten. Einerseits, um unsere Werte und Identität festzuhalten, andererseits aber auch, um uns unserer Stärken gegenüber Anderen sicher zu sein.“

Dazu ergänzte Klaus-Dieter Koch in seinem Gastreferat: „Vorarlberg gehört zu den attraktivsten Regionen Europas. Auf fast einzigartige Weise vereint das Land eine hohe individuelle und soziale Lebensqualität mit einer äußerst innovativen und nachhaltig orientierten Wirtschaft. Die positive Stimmung im Land ist kein Zufall, sondern das Ergebnis von nachhaltigen Spitzenleistungen, die im Laufe der Jahre erbracht wurden. Auch in Vorarlberg sind Wirtschaft und Gesellschaft immer komplexeren und härteren Einflüssen ausgesetzt. Die Identität des Landes und die besondere Vorarlberger Lebensart zu erhalten, ist eine wesentliche Herausforderung. Die Marke soll in erster Linie der positiven Wahrnehmung der Region über vielfältige Themenbereiche hinweg dienen, indem beispielsweise die Spitzenleistungen in den Bereichen Wirtschaft, Innovation, Zukunftsfähigkeit, Kultur sowie Lebensqualität bewusst gemacht werden.

Das Autohaus Lins mit Geschäftsführer Rudi Lins jun. präsentierte sich als perfekter Rahmen für den Unternehmertreff. Neben NR Karlheinz Kopf, LAbg. Monika Vonier, LAbg. Bgm. Christian Gantner vernetzten sich auch zahlreiche UnternehmerInnen, unter ihnen Michaela Altenberger (Alpenhotel Montafon), Karl Baliko, Gerhard Berkmann (Transporte), Kerstin Biedermann-Smith (Alpenregion), Walter Bischof (BIW Planungsbüro), Gerhard Böhler (Generali), Markus Comploj (Bergbahnen Brandnertal), Reinold Drexel (Fahrschule), die Werber Simon Ender, Lukas Konzett, Sergej Kreibich, Christian Küng und Martin Dechant, Markus Felbermayer (Vital Zentrum), Thomas Feuerstein (Tischerlei), Beatus Fleisch (Primus Immobilien), Walter Gohm (Kabelkonfektion), Rudolf Gort, Andreas Gunz (Autohaus), Gerhard Hamel (Volksbank), Joachim Heinzl (WISTO), Gerald Illigen, Hannes Jochum (Illwerke Tourismus), Manfred Kritzer (Personalbüro), Markus Loser, Sandro Preite (Verputz), Angelika Radl-Walser, Markus Salzgeber (Vermögensberater), Thomas Schwarz (11er), Sabine Tichy-Treimel (Messe), Philipp Tomaselli (Tomaselli Bau), Herbert Zech (Zech Kies) sowie zahlreiche Bürgermeister Mandi Katzenmayer, Peter Neier, Raimund Schuler, Harald Witwer, Lothar Ladner, Dieter Lauermann, Thomas Zudrell uvm.

zur Fotogalerie



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden