Tourismusstammtisch mit Bundesminister Harald Mahrer, 06.10.2017

Bundesminister Harald Mahrer informierte über touristische Schwerpunkte

Hans-Peter Metzler: Tourismus braucht Anerkennung und neue Akzente.

Vor vollem Haus referierte heute Bundesminister Harald Mahrer auf Einladung von Landesobmann WK-Präsident Hans-Peter Metzler und Wirtschaftsbund-Dir-Stv. Jürgen Kessler. Rund 100 Touristiker waren der Einladung in die Traube Braz von Hausherr Christoph Lorünser gefolgt.

Bundesminister Harald Mahrer unterstrich in seiner Grußbotschaft die Reformnotwendigkeiten der Gegenwart: „Der Tourismus ist eine Leitbranche Österreichs. Die Branche schafft wichtige Arbeitsplätze und ist auch international ein Aushängeschild Österreichs, wie sich an kontinuierlich steigenden Gästezahlen zeigt. Entscheidend ist, dass wir unseren Betrieben in einem hart umkämpften Markt die richtigen Rahmenbedingungen - gerade auch im Hinblick auf die Digitalisierung - bieten.

Auf den Weg nach Braz machten sich neben Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und Spartenobmann Elmar Herburger auch Stadtrat Johann Bandl (Muttersberg), Marcel Bosek (Schillerkopf), Martin Berthold (Wirtshaus am See), Markus Comploj (Bergbahnen Brandnertal), Lothar Eiler (Wirtshaus Taube), Kaspar Greber (Käsecaspar), Hannes Jochum (Illwerke Tourismus), Markus Kegele (Hotel Mondschein), Klaus Kessler (Chesa Valisa), Martin Koch (Rössle), Heike Ladurner-Strolz (Zimba), Ingo Madlener (Mittagspitze), Kristl Moosbrugger (Post Lech), Markus Nagele (Rösslepark), Andrew Nussbaumer (Palast), Guy Ortlieb (Montana), Bertram Rhomberg (Madrisa), Roman Sandrell (Brunellawirt), Andreas Schneider (Schneggerei), Fried-Joachim Störmer (Hirschegg Gastronomie), Dietmar Tschohl (Klostertaler Bergbahnen), Josef Walch (Rote Wand), Philipp Zangerl (Ski-Zürs) uvm.

zur Fotogalerie



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden