Info Update - Arbeit für uns alle

Erwerbsarbeit ist der Schlüssel zu finanzieller Unabhängigkeit, gesellschaftlicher Integration und einem selbstbestimmten Leben. Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen in Beschäftigung zu bringen. Denn alle Menschen in Österreich sollen die Chance auf einen Arbeitsplatz haben, von dem sie gut leben können.  

Auf einen Blick:

  • Der „Weg in Richtung Vollbeschäftigung“ enthält 7 Maßnahmen, damit Österreich wieder zurück ins europäische Spitzenfeld der Länder mit der geringsten Arbeitslosigkeit gelangt. 

      I.   Wir brauchen einen starken und attraktiven Wirtschaftsstandort, damit
            Unternehmen sichere und nachhaltige Arbeitsplätze schaffen können.

       II. Wir brauchen Arbeitskräfte mit entsprechenden Qualifikationen, um den
             Ansprüchen des Arbeitsmarkts gerecht zu werden.

       III. Wir brauchen eine Neuausrichtung der Beschäftigungs- und Arbeitsmarkt-
              politik, sodass Arbeitsplätze und Arbeitssuchende zueinander finden.


Maßnahmen im Detail:

  1. Attraktivierung des Standorts: Wir sichern die richtigen Rahmenbedingungen, damit Unternehmen Arbeitsplätze schaffen können: Deregulierung (Gold-Plating), Entbürokratisierung, Steuerentlastung.

  2. Strategie für Zukunftssektoren: Wir stellen uns den Herausforderungen der Automatisierung und Digitalisierung, stärken Zukunftssektoren wie den Technologie- und Gesundheitssektor und fördern den Tourismus, Unternehmensansiedlungen und Start-Ups. 
     
  3. Ausbau „Export Nation Österreich“: Bereits heute hängt rund die Hälfte der heimischen Arbeitsplätze vom Export ab. Wir stärken Österreichs Profil als internationaler Handelspartner durch eine klare Außenhandelsstrategie und die Fokussierung auf Zielmärkte (z.B. China). 

  4. Investitionen in Bildung und Forschung: Wir sichern nötige Qualifikationen der Arbeitskräfte von morgen – etwa durch eine weitere Stärkung der Lehre, Deutsch vor Schule oder die Bildungspflicht. 

  5. Verstärkte Arbeitsmarktintegration: Wir verringern die Zuwanderung in den Sozialstaat, fördern Integration in den Arbeitsmarkt und forcieren eine qualifizierte Zuwanderung (Mangelberufsliste).

  6. AMS-Reform: Noch nie wurde pro Arbeitslosem so viel ausgegeben wie heute. Ein effizienterer AMS-Betrieb soll eine effektivere, rasche Vermittlung von Arbeitskräften und offenen Stellen fördern.

  7. Verbesserte Anreize: Eine Reform der Arbeitslosenunterstützung soll Anreize für einen raschen Wiedereinstieg ins Berufsleben geben. Eine starke, aber zeitlich befristete Unterstützung, sowie reformierte Zumutbarkeitskriterien oder Sanktionen sollen Langzeitarbeitslosigkeit verhindern.

    -> zum Download


zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden