FOTO: LAND VORARLBERG

Marke Vorarlberg: „Sich klar zu positionieren bedeutet, an der eigenen Zukunft zu arbeiten“

Nach einem umfassenden und breit angelegten Markenentwicklungsprozess sollen im November Ergebnisse präsentiert werden.

Vorarlberg ist ein innovatives, agiles und stabiles Bundesland voller Spitzenleistungen. Trotz – oder gerade wegen – der zahlreichen Errungenschaften und der guten Ausgangsposition muss Vorarlberg am Ball bleiben. Vorarlberg befindet sich inmitten einer der wirtschaftlich prosperierendsten Regionen Europas – dem Bodensee- bzw. Alpenraum. Viele Regionen und Städte – die Großräume Zürich, München und Mailand; die Ostschweiz und Liechtenstein – konkurrieren mit Vorarlberg um Fachkräfte, Unternehmen und um die Bedeutung im Generellen. Eine Positionierung und Profilierung in diesem Umfeld ist unerlässlich. 

Aus diesem Grund hat die Landesregierung mit Partnern den Markenentwicklungsprozess ins Leben gerufen, um Vorarlbergs vielfältige Stärken und positiven Eigenschaften zu einer Marke verdichten. Am Prozess beteiligen sich neben allen möglichen Institutionen auch Privatpersonen: „Wir wollen das regionale Wertegerüst, diese Vorarlberger Art, zu einer ‚Marke Vorarlberg‘ zu verdichten. Einerseits, um unsere Werte und Identität festzuhalten, andererseits aber auch, um uns unserer Stärken gegenüber anderen sicher zu sein“, bringt Wallner die Intention hinter dem Prozess auf den Punkt. 

Regionales Wertegerüst zu einer Marke verdichten
Als übergeordnetes Ziel will die Landesregierung mit dieser „Marke“ eine hohe Wiedererkennbarkeit erreichen und Identität stiften – ein Gütesiegel, das die einzigartige „Vorarlberger Art“ verkörpert und den Blick nach innen und außen schärft. Die Marke soll in erster Linie der positiven Wahrnehmung der Region über vielfältige Themenbereiche hinweg beitragen, indem beispielsweise die Spitzenleistungen in den Bereichen Wirtschaft, Innovation, Zukunftsfähigkeit, Kultur sowie Lebensqualität bewusst gemacht werden. „Vorarlberg hat viel zu bieten und kann einige Erfolge vorweisen: Viele Weltmarktführer und hidden champions, der Erfolg im Tourismus, die höchste Lehrlingsquote, ein außerordentlich hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement, viele kulturelle Angebote, dazu die intakte und reizvolle Landschaft. Der Markenentwicklungsprozess soll dazu beitragen, dass das einheitliche Bewusstsein für die eigenen Leistungen gestärkt wird. 

Präsentation im November
Nach einem breiten und umfassenden Markenentwicklungsprozess, in dessen Kern ein handverlesenes 30 köpfiges Team aus allen gesellschaftlichen Teilen Vorarlbergs stand und in dessen gesamten Prozess zahlreiche Institutionen, Privatpersonen und mit einer großen Umfrage sowie Diskussionsabenden auch die Bevölkerung eingebunden wurde, rückt die Präsentation der Marke immer näher. Die umfangreichen Arbeiten und Auswertungen sind beinahe abgeschlossen und die Präsentation der Ergebnisse wird im November in mehreren Veranstaltungen stattfinden.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden