Vorarlberger Wirtschaft

TOP BERATUNGSQUALITÄT

Top Beratungsqualität liefern unsere heimischen Dienstleistungsunternehmen täglich. Aus der Wirtschaft für die Wirtschaft, sozusagen. Kommunikation, Information, Wissen und Netzwerke sind die Werkzeuge, mit denen die moderne Beratungsbranche arbeitet. In dieser Ausgabe stellt sich die Branche umfassend vor und präsentiert ein umfangreiches Angebotsportfolio für Vorarlbergs Wirtschaft.

Vorarlbergs Wirtschaft braucht neben individuellen Beratungsleistungen auch die Atmosphäre und den Raum für Entwicklung. Immer öfter jedoch stoßen die Betriebe an die Grenzen ihrer vorhandenen Möglichkeiten und benötigen zusätzliche Flächen für weiteres Wachstum und Arbeitsplätze. 

Der Mangel an geeigneten und auch verfügbaren Flächen darf aber kein Wachstumshemmnis für Betriebe darstellen oder gar dazu führen, dass diese Betriebserweiterungen dann im Ausland stattfinden und somit Wertschöpfung, Arbeitsplätze und Wohlstand abwandern. Im Umgang mit Grund und Boden braucht es einen neuen Konsens und eine gesamtheitliche Strategie für Vorarlberg, in deren Rahmen der lokalen Wirtschaft Entwicklungsräume geboten werden.

Eine weitsichtige und strategische überregionale Raumordnung unter Einbindung der Gemeinden und mit entsprechender Verbindlichkeit schafft Planungssicherheit und Verlässlichkeit und trägt bei entsprechenden Entfaltungsmöglichkeiten entscheidend zur Attraktivität des Wirtschafts- und Lebensraums Vorarlberg bei. Die eben erst stattgefundende Raumbildkonferenz ist daher sehr zu begrüßen. Der begonnene Prozess unter Einbindung aller Kräfte in diesem Land ist die einzig richtige Herangehensweise.

Vieles richtig gemacht, hat auch unser Erich Schwärzler. Es gibt wohl nicht viele Politiker, die solch ein Engagement und Einsatzfreude an den Tag legen. Landes-Erich hat sich in den vergangenen 25 Jahren als konstruktiver Partner der Wirtschaft mit klaren Prinzipien und Handschlagqualität erwiesen. Das Wohlergehen des Landes und seiner Menschen ist und war ihm immer ein großen Anliegen. Ihm ist es auch zu verdanken, dass die Zusammenarbeit des Vorarlberger Tourismus mit der Landwirtschaft - besonders auch im Rahmen der Tourismusstrategie 2020 - immer wieder vorangetrieben wurde. Für Handel und Banken war er bei den Berührungspunkten Sicherheit ein verlässlicher Ansprechpartner. Sein Engagement für die Umsetzung der Energieautonomie und für die Flüchtlinge sowie Asylsuchende in Vorarlberg ist beispielhaft. Danke Erich! Seinem Nachfolger Christian Gantner reichen wir die Hand und freuen uns auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit. 

 
Hans-Peter Metzler
WB-Obmann

Aktuelle Ausgabe zum Download
  Download | PDF



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden