Wirtschaftsbund Zwettl auf Besuch in Oberösterreich

Treffen mit oberösterreichischen Amtskollegen und Betriebsbesuche.

Eine Busgruppe des Wirtschaftsbundes Zwettl unternahm am 18. Jänner einen Ausflug nach Oberösterreich. Organisiert wurde die Reise von Teilbezirksgruppenobmann Christian Pichelbauer. Zunächst fand in Freistadt ein Treffen bei den oberösterreichischen Amtskollegen statt. In einem informativen Vortrag berichtete der Projektleiter der ASFINAG Gerald Lechner über den weiteren Ausbau der S 10 Richtung Tschechien sowie über die geplanten Vorhaben in und um Linz, unter anderem den Ausbau der Voest-Brücke sowie den Linzer Westring.
Die Freistädter Bezirksobfrau und Landtagsabgeordnete Gabriele Lackner-Strauss schwärmte vom enormen Aufschwung, den das untere Mühlviertel durch die neue Mühlviertler Schnellstraße erfahren hat. „Die S 10 hat nicht nur den Durchzugsverkehr entlastet. Es kommen auch wieder mehr Gäste und Kunden, die das nunmehr stressfreie Einkaufsvergnügen in Freistadt zu schätzen wissen, darunter sind auch viele Linzer und Budweiser. Aber auch viele Fachkräfte, die bisher in die Ballungsräume ausgependelt sind, kehren wieder zu unseren Betrieben zurück“, ist Lackner-Strauss euphorisch.

Anschließend ging es weiter in die Stahlwelt der VOEST Linz inkl. Werkstour. Die Zwettler Unternehmer – allen voran Bezirksobmann Dieter Holzer – waren von der Größe des Areals und den Leistungen des österreichischen Stahlkonzerns beeindruckt.


Busunternehmer Christian Pichelbauer, Bezirksobmann Dieter Holzer, Gerald Lechner (Asfinag), Anne Blauensteiner (Frau in der Wirtschaft), Engelbert Lehenbauer (Junge Wirtschaft) und Vizebürgermeister Franz Wagesreither 


Bildlegende Stahlwelt: Unternehmer und Funktionäre des Wirtschaftsbundes Zwettl auf Besuch in der voestalpine Stahlwelt.





zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden