Elektro Bittermann feiert 30-jähriges Bestehen

Mitarbeiter Mario Friedl erhält Urkunde für 15 Jahre Firmentreue.

Das Unternehmen Elektro Bittermann in Pfaffenschlag feierte sein 30-jähriges Bestehen. Gründer Karl Bittermann, der seit 1995 Gemeindegruppen-Obmann in Pfaffenschlag ist, blickte auf spannende Jahre zurück. Im Rahmen einer Feier gab er einen kurzen Rückblick auf seine Karriere. 1986 legte er die Konzessionsprüfung ab und machte sich bald darauf in Arnolz selbständig. Im Jahr 2000 wurde der Firmensitz in das neu gebaute Firmengebäude in Pfaffenschlag, dem heutigen Standort des Unternehmens, verlegt. Im Vorjahr hat seine Tochter Adelheid Dobrovolny-Bittermann den Betrieb übernommen und führt ihn nun weiter. Karl Bittermann zeigte sich sehr glücklich über diese Betriebsübernahme und wies darauf hin, dass die Familie einen besonderen Stellenwert in der Firma hat, auch seine Gattin Wilma Bittermann ist seit 30 Jahren ein wichtiger Ansprechpartner und der gute Geist des Unternehmens.  

Ehrung für Mario Friedl
Der Mitarbeiter Mario Friedl hatte ebenfalls Grund zur Freude: Für seine 15-jährige Betriebszugehörigkeit erhielt er eine Urkunde. Organisationsreferent Dietmar Schimmel zum Firmenjubiläum und wies darauf hin, dass so eine lange betriebliche Tätigkeit nur möglich ist, wenn man die Liebe zum Beruf hat und die ganze Familie hinter dem Unternehmen steht. Auch betonte er, dass neben fachlichen und praktischen Know-how, vor allem die Handschlagqualität und die Verlässlichkeit eine große Stärke des Unternehmens sind und der Betrieb auch eine wichtige Funktion auch als Nachversorger in der Region habe.   Bei der Feier: Adelheid Dobrovolny-Bittermann, Gemeindegruppenobmann Karl Bittermann und Bürgermeister Willibald Pollak.



Bei der Feier: Adelheid Dobrovolny-Bittermann, Gemeindegruppenobmann Karl Bittermann und Bürgermeister Willibald Pollak.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden