Das war die Bildungsmeile 2017

Seit 15 Jahren leistet die Bildungsmeile einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung im Bereich Lehre.

Der direkte Kontakt von Schule und Wirtschaft und die Berufsinformation zum Angreifen hat die Bildungsmeile über die Jahre zu einem wertvollen Fixpunkt im Jahresablauf gemacht. Die Wirtschaftskammer war damals in der Kooperation der regionalen Betriebe zum Thema Lehre durchaus Vorreiter. Was heute selbstverständlich ist, brauchte vor 15 Jahren eine intensive Überzeugungsarbeit.

Bei der diesjährigen Aktion öffneten 35 Bildungsmeilebetriebe ihre Türen. Knapp 3000 Schülerkontakte konnten heuer wieder gezählt werden. RP Papier GmbH von Richard Prieler ist einer dieser Betriebe und wurde von einer Abordnung der WK besucht. Aktuell bildet Prieler einen Lehrling aus, der vor 4 Jahren selbst durch die Bildungsmeile auf seinen Lehrbetrieb aufmerksam geworden ist. WK Obmann Reinhard Mösl ist zufrieden: " Wir haben einige Schulen bei den Betriebsbesuchen begleitet. Es ist wichtig, dass sich Jugendliche früh genug zur Lehre informieren. Der direkte Kontakt und damit direkte Berufsinformation in den Betrieben ist da ein ganz toller Zugang." 

 

Mit den Schülern der NMS Hausmening zur Besuch beim Bildungsmeilebetrieb RP Papier in Hausmening: WK Obmann Reinhard Mösl, Maria Albrecht, Richard Prieler, WK Leiter Andreas Geierlehner, LAbg. Michaela Hinterholzer
Foto: mostropolis


Die Schüler der NMS Sonntagberg besuchen Leiner in Amstetten.





zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden