Wirtschaftsbund Landesgruppen-Obmann Wolfgang Ecker und Wirtschaftsbund NÖ Direktor Harald Servus begrüßen die Pläne der Bundesregierung.

Wirtschaftsbund NÖ begrüßt die bundesweite Registrierungspflicht für Airbnb 

Ecker/Servus: Damit wird eine Forderung des WBNÖ aus dem NÖ Wirtschaftsparlament 2018 aufgegriffen.

„Wir freuen uns, dass die Regierung unsere Forderung aus dem Wirtschaftsparlament vom November 2018 aufgreift“, sagt Landesgruppen-Obmann Wolfgang Ecker. Die Tourismusministerin Elisabeth Köstinger kündigte eine Registrierungspflicht für Buchungsplattformen für private Vermieter ab 2020, wie zB. Airbnb. „Das ist ein wichtiger Schritt für einen fairen Wettbewerb. Wer Zimmer vermietet, muss sich auch an gesetzliche Regeln halten und Steuern zahlen, wie unsere Hotels und Gasthäuser auch", so Ecker. 

Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus betont: „Eine bundesweite Anmelde-, Registrierungs- und Auskunftspflicht ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wir fordern aber auch, dass die Umsetzung kontrolliert wird.“  



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden