Wirtschaftsbund-Landesobmann Wolfgang Ecker und Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus fordern die Ausdehnung der Steuerbefreiung von Bonuszahlungen auf alle systemerhaltenden Branchen.

WBNÖ Ecker/Servus: „Steuerfreie Bonuszahlungen sind Gebot der Fairness“

Die systemerhaltenden Betriebe leisten in der Corona-Krise einen außerordentlichen Beitrag. Der Wirtschaftsbund Niederösterreich fordert, Bonuszahlungen in diesen Betrieben steuerfrei zu stellen. „Mit dem Lebensmittelhandel wurde ein erster Schritt gesetzt. Eine Ausweitung ist aus Fairnessgründen aber unumgänglich“, sagt Wirtschaftsbund NÖ Landesobmann Wolfgang Ecker.

„Viele Unternehmen in den systemerhaltenden Branchen arbeiten derzeit unter erschwerten Bedingungen. Die Unternehmer und ihre Mitarbeiter sind zusätzlichen Belastungen und Risiken ausgesetzt und müssen oft auch im direkten Kundenkontakt arbeiten“, betont Wirtschaftsbund Landesgruppen-Obmann Wolfgang Ecker die derzeitige Situation in vielen Betrieben. „Dies betrifft neben dem Lebensmittelgewerbe aber auch alle anderen Unternehmen, von den Handwerksbetrieben bis zu den Dienstleistern, die für die Menschen im Notfall zur Verfügung stehen.“

„Unternehmen, die derzeit das System aufrechterhalten, sollen ihren Mitarbeitern auch Belohnungen für besondere Leistungen zukommen lassen können. Dies soll durch den Staat nicht steuerlich bestraft werden“, erklärt Wirtschaftsbund Direktor Harald Servus. „Es sind schlussendlich Leistungen, die wir alle benötigen, um unsere Gesellschaft aufrecht zu erhalten, vom täglichen Einkauf, über eine intakte Infrastruktur bis hin zu verschiedenen Notdiensten.“  

Ecker und Servus fordern daher, steuerfreie Bonuszahlungen auf alle Branchen auszudehnen, die nun einen außergewöhnlichen Beitrag leisten. „Unsere Unternehmen und ihre Mitarbeiter stellen sich den großen Herausforderungen der Krise. Ihnen allen gebühren unsere Anerkennung und unser Dank.“



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden