Der ehemalige Wirtschaftsbund NÖ-Spitzenfunktionär Anton Nenning verstarb im 84. Lebensjahr. Grafik: WBNÖ, Foto: Stefan Nenning

Ehemaliger WBNÖ-Spitzenfunktionär KommR Anton Nenning
verstarb im 84. Lebensjahr

Nachruf. Träger der Julius Raab-Medaille und ehemaliger Landesvorsitzender der „Silberlöwen“ des Wirtschaftsbundes Niederösterreich verstarb einen Tag nach seinem 83. Geburtstag.

„Mit KommR Anton Nenning verliert der Wirtschaftsbund Niederösterreich einen jahrzehntelangen Funktionär, der sich für die Wirtschaft engagiert hat. Sein Wirken hat die regionale Wirtschaft im Bezirk Amstetten wesentlich mitgeprägt. Wir danken für seinen herausragenden Einsatz. Regionalität und Nahversorgung war ihm ein besonderes Anliegen“, streicht WBNÖ-Landesobmann Wolfgang Ecker hervor. So gründete Nenning etwa den Werbering oder erfand und organisierte viele Jahre den Gewerbekirtag. Auch die Verbindung von Wirtschaft und Kultur gelang ihm beispielsweise mit der „St. Peterer-Palette“.

„KommR Anton Nenning war von 2000 bis 2010 zehn Jahre lang Landesvorsitzender der Silberlöwen und wurde anschließend zum Ehrenlandesvorsitzenden der Silberlöwen ernannt. In seiner aktiven Zeit wurde er für seine zahlreichen Tätigkeiten, wie etwa als Mitglied der Landesgruppenleitung und im erweiterten Präsidium 2009 mit der Julius Raab-Medaille des Wirtschaftsbundes Niederösterreich ausgezeichnet“, erläutert WBNÖ-Direktor Harald Servus.

Der Träger der Julius Raab-Medaille nahm in seinem Unternehmer-Leben beim Wirtschaftsbund auch die Funktionen des Teilbezirksgruppen-Obmannes für St. Peter/Au, des Gemeindegruppen-Obmannes und des Gemeinderates ein. Bis zuletzt fungierte KommR Anton Nenning noch als stellvertretender Bezirksobmann der Silberlöwen Amstetten. Nenning war auch in der WKNÖ erfolgreich tätig: In der Fachgruppe „Handel mit Mode und Freizeitartikel“ bekleidete er das Amt des Fachgruppenobmannes von 1988 bis 1994. Und auch in der WKO war er im Fachverband von 1990 bis 1994 für seine Berufsgruppe aktiv.

KommR Anton Nenning verstarb am 18. April im Kreise seiner Familie in St. Peter/Au nach langer schwerer Krankheit. Einen Tag zuvor hatte der Verstorbene seinen 83. Geburtstag.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden