Wirtschaftsbund Niederösterreich Landesobmann und WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker sowie WBNÖ-Direktor Harald Servus begrüßen den Lehrlingsbonus der Bundesregierung für ausbildende Betriebe. Fotocredits: WBNÖ/Lechner

WBNÖ Ecker/Servus: „Lehrlingsbonus ist eine wichtige Unterstützung für ausbildende Betriebe in der Krise“

Als „eine gute Investition in die Fachkräfte von morgen“ begrüßt der Wirtschaftsbund Niederösterreich den heute angekündigten Lehrlingsbonus der Bundesregierung.

„Sehr viele Betriebe machen gerade wirtschaftlich sehr schwierige Zeiten durch und müssen jetzt in allen Bereichen ihre Ausgaben senken. Das wirkt sich leider auch negativ auf die Prognose der offenen Lehrstellen aus. Jetzt bei den Lehrlingen zu sparen wäre aber fatal, denn die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen“, sagt Wirtschaftsbund NÖ Landesobmann und WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker. „Mit dem Lehrlingsbonus von 2.000 Euro pro Lehrling setzt die Bundesregierung einen wichtigen Anreiz für unsere Unternehmen, auch heuer wieder neue Lehrlinge aufzunehmen.“

„Vor der Coronakrise hat uns vor allem der Fachkräftemangel in der Wirtschaft beschäftigt“, erinnert Wirtschaftsbund Direktor Harald Servus. „Dieses Problem ist jetzt in den Hintergrund getreten, aber nicht verschwunden. Wenn die Wirtschaft wieder voll anläuft, wird uns der Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften wieder einholen“, so Servus. Ein Rückgang bei den Lehrlingen würde dieses Problem weiter verschärfen und das Comeback der österreichischen Wirtschaft nach der Coronakrise bremsen. „Die Lehrlinge die heuer nicht aufgenommen werden, sind die Fachkräfte die uns in drei Jahren fehlen werden“, so Harald Servus. „Daher ist es richtig, Anreize zu schaffen, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken.“

„Der Lehrlingsbonus der Bundesregierung ist eine wichtige Unterstützung für ausbildende Betriebe in der Krise, damit sie auch in diesem Jahr wieder Lehrlinge aufnehmen“, so Ecker und Servus. „Eine gute Investition in die Fachkräfte von morgen und in den langfristigen Erfolg unserer Unternehmen.“ 



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden