NÖ-Wahl: Landesparteivorstand gibt Mandatare bekannt

Wirtschaftsbund ist mit fünf Abgeordneten in der neuen Legislaturperiode vertreten.

Nach dem Landesparteivorstand ist es beschlossen: Künftig setzen sich Michaela Hinterholzer (Bezirk Amstetten) und Christoph Kaufmann (Bezirk Tulln), die durch Direktmandate in den Landtag eingezogen sind, sowie Kurt Hackl (Bezirk Mistelbach), der über die Landesliste das Mandat erhalten hat, als Wirtschaftsbund-Abgeordnete für die Interessen der blau-gelben Unternehmerinnen und Unternehmer ein. Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl und Marlene Zeidler-Beck aus Mödling werden starke Stimmen für Niederösterreichs Wirtschaft im Bundesrat sein. „Herzlichen Dank an alle unsere Landtagswahl-Kandidatinnen und Kandidaten sowie an alle Funktionärinnen und Funktionäre des NÖ Wirtschaftsbundes für ihren unermüdlichen Einsatz", bedankt sich Zwazl.

Insgesamt haben 57 Wirtschaftsbund-Kandidaten in 20 Bezirken mehr als 32.000 Vorzugsstimmen erhalten. Ein Ergebnis, das aufgrund einer starken Mobilisierung möglich war: „Wir haben alle an einem Strang gezogen, jetzt gilt es, für Niederösterreich gemeinsam weiter zu arbeiten", resümiert Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden