16. Mentoring-Jahrgang startet mit Power-Programm

25 FunktionärInnen und UnternehmerInnen nehmen am erfolgreichen Ausbildungsprogramm des Wirtschaftsbundes NÖ teil.

Exklusive Einblicke in die Welt der Politik, Wirtschaft und Medien gewährt das mittlerweile 16. Mentoring-Programm des Wirtschaftsbundes NÖ. „Das Mentoring-Programm ist unsere Kaderschmiede“, sagt Landesgruppen-Obmann Wolfgang Ecker. „Die Mentoring-Teilnehmer von heute sind die Spitzenfunktionäre und Spitzenfunktionärinnen von morgen, die sich für die Interessen der Unternehmen in Niederösterreich stark einsetzen.“ 

Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus: „Mit unserem praxisnahen Programm wollen wir Talente entdecken, ihre Fähigkeiten fördern und sie dabei unterstützen, neue Kontakte mit wichtigen Entscheidungsträgern im Land, Bund und in Europa zu knüpfen.“ 

Der alljährliche Mentoring-Lehrgang des Wirtschaftsbundes NÖ bietet ein vielfältiges Kurs- und Besuchsprogramm aus wirtschaftlichen, politischen und Kommunikations-Modulen an. Am Freitag, 25. Jänner startete der neue Jahrgang mit einem zweitätigen Seminar, bei dem die Interessensvertretung sowie Institutionen in der Wirtschaftspolitik im Mittelpunkt standen. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Medienarbeit mit Bildgestaltung, Pressearbeit und Social Media. Das Mentoring-Programm endet im Juni 2019.

Foto (Wirtschaftsbund NÖ): vl: Günther Berger, Felix Riel, Silvia Schuh, Martina Polndorfer, Thomas Hofstetter, Michael Nendwich, Landesgruppen-Obmann Wolfgang Ecker, Lorant Buttinger, Beate Färber-Venz, Thomas Hopfeld, Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus, Johannes Schachenhuber, Ingrid Pruckner, Patrick Mayer, Johannes Leitner, Christoph Haider, Stefan Chlibek, Lukas Karl, Rudolf Bsteh, Oliver Eisenhöld, Silvia Dick
vorne: Christian Oberger, Christian Schörg, Imre Antal, Anil-Wolfgang Rai



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden