„Unser Standort braucht produzierende Betriebe“

WBNÖ-Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl bei der Laufen Austria AG in Wilhelmsburg und Georg Fischer Fittings GmbH in Traisen.

„Innovative Produktionsunternehmen sind Triebfedern für die Regionen und unverzichtbar für den gesamten Wirtschaftsstandort“, betonte Sonja Zwazl, WBNÖ-Landesgruppen-Obfrau, bei einem Besuch bei zwei industriellen Top-Betrieben im Bezirk St. Pölten (Laufen Austria AG in Wilhelmsburg) und Bezirk Lilienfeld (Georg Fischer Fittings GmbH in Traisen).

Im Zentrum der Gespräche mit den Geschäftsführern Bernhard Dichtl (Georg Fischer Fittings GmbH) und Michael Kindl (Geschäftsführer der Laufen Austria AG) standen die Themen Exporte, Fachkräfte, die internationale Wirtschaftslage, das Innovations- und Investitionsklima sowie der zunehmende Kostendruck für die Unternehmer.

Fazit von Zwazl: „Ohne produzierende Wirtschaft funktioniert ein Standort einfach nicht. Die Unternehmen suchen und brauchen Möglichkeiten, ihre Produktivität zu steigern. Jede Form der Maschinensteuer ist daher investitionsfeindlich!“

Begleitet wurde Zwazl vom Lilienfelder Bezirksgruppen-Obmann Karl Oberleitner und dem Geschäftsführer der Sparte Industrie in der WKNÖ, Johannes Schedlbauer.

Foto: SCHAU.MEDIA/pixelio.de



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden