„Full House“ bei Landestreffen der WBNÖ-Silberlöwen

850 Gewerbepensionisten aus allen Landesteilen kamen zum großen Landestreffen der Wirtschaftsbund-Silberlöwen auf die Rosenburg, Sondervorstellung von „Kalendergirls“.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Theaterzelt auf der Rosenburg beim diesjährigen Landestreffen der Wirtschaftsbund Silberlöwen: Aus allen Bezirken Niederösterreichs waren mehr als 850 Besucher gekommen. „Die Silberlöwen des Wirtschaftsbundes sind die größte Vereinigung von Gewerbepensionisten in ganz Österreich“, war Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus sichtlich stolz auf das „Full House“. „Unsere Silberlöwen haben über Jahrzehnte unseren wirtschaftlichen Erfolg geprägt und unseren Wohlstand aufgebaut.“ Und der Landesvorsitzende der Silberlöwen, Harald Görig ergänzte: „Heute sind wir DAS Netzwerk für Unternehmer im Ruhestand.“
Wirtschaftsbund-Mandatar Werner Groiß berichtete den 850 Silberlöwen aus dem Parlament: „Wir fordern für die Pensionisten eine Reform des Zuverdienstes neben der Pension, denn besonders viele stehen auch nach ihrem Unternehmerdasein weiterhin im Betrieb. Derzeit müssen die Rentner Sozialabgaben leisten, wenn sie im Ruhestand etwas dazuverdienen. Es muss einerseits unbürokratisch erlaubt sein, in der Pension zu arbeiten, und es muss sich für die Pensionisten andererseits auch auszahlen. Wir wollen und dürfen nicht auf das Wissen unserer Unternehmer im Ruhestand verzichten.“
Zum Landestreffen wurde den Silberlöwen ein besonderes Highlight geboten: Auf der Rosenburg wurde extra für die 850 Besucher eine Sondervorstellung der „Kalendergirls“ gezeigt.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden