Wirtschaftspaket stärkt kleine und mittlere Betriebe

WBNÖ-Zwazl: „Wirtschaftsbund-Forderung nach Investitionszuwachsprämie erfüllt, Investitionen sind Triebfedern für gesamten Standort.“

Als „wichtigen Impuls für die heimischen Klein- und Mittelbetriebe“ begrüßt Wirtschaftsbund-Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl das heute im Ministerrat beschlossene Wirtschaftspaket. „Besonders die präsentierte Investitionszuwachsprämie soll unsere Betriebe motivieren, Investitionen zu tätigen. Schließlich sind gerade Investitionen die Triebfedern für unseren gesamten Wirtschaftsstandort“, so Zwazl weiter. In den kommenden zwei Jahren sollen für die Prämie 175 Millionen Euro zur Verfügung stehen, rund 10.000 KMU sollen damit unterstützt werden.
Der Wirtschaftsbund Niederösterreich hat schon seit mehreren Jahren eine derartige Prämie zur Förderung von Investitionen gefordert. „Wir wollen den Unternehmern wieder verstärkt positive Perspektiven geben. Mit dieser Maßnahme fördern wir Innovation und damit auch neue Arbeitsplätze“, setzt Zwazl fort.
Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus begrüßt das Wirtschaftspaket: „Gerade jetzt können wir jeden Impuls besonders gut gebrauchen. Auch mit der Umsetzung der Mittelstandsfinanzierungsgesellschaft geht eine Forderung des Wirtschaftsbundes in Erfüllung. Dadurch erleichtern wir vielen Unternehmen den Zugang zum Kapitalmarkt und somit auch zu neuen Investitionen.“

Foto: Pixelio.de/Andreas Hermsdorf



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden