Wirtschaftsbund-Mentoring in Luxemburg und Brüssel

Im Rahmen einer Studienreise nach Luxemburg, Brüssel und Frankfurt besuchten die Wirtschaftsbund-Mentoring-Teilnehmer verschiedenste EU-Institutionen.

Im Rahmen einer Studienreise nach Luxemburg, Brüssel und Frankfurt besuchten die Wirtschaftsbund-Mentoring-Teilnehmer angeführt von Direktor Mag. Harald Servus verschiedenste EU-Institutionen. Am Programm standen unter anderem Besuche der Europäischen Investitionsbank, des Europäischen Gerichtshofs, des Europäischen Rechnungshofs, des Europäischen Stabilitätsmechanismus und des Europäischen Parlaments.

In der Europäischen Investitionsbank absolvierten die Teilnehmer ein Arbeitsgespräch mit dem Vizepräsidenten Wilhelm Molterer: „Themen waren Subventionsprojekte der EIB in Niederösterreich und vor allem deren positive Effekte für unser Bundesland“, so Direktor Harald Servus. Molterer berichtete unter anderem über ein Investitions-Projekt in Zwettl: „Ohne Mittel aus der Europäischen Investitionsbank wäre beispielsweise der Bau der Umfahrung Zwettl nicht möglich geworden.“



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden