Wirtschaft trifft Wein

Wirtschaftsbund lud zum traditionellen Netzwerk-Treffen „Wirtschaft trifft Wein“. Dieses Mal standen Gespräche im Mauritiushof in Spitz am Programm.

Was haben die Gemeinde Spitz, das Weingut Mauritiushof und der Wirtschaftsbund gemeinsam? Sie waren heuer Mittelpunkt des Netzwerk-Treffens „Wirtschaft trifft Wein“, zu dem Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl und Direktor Harald Servus Unternehmer und Funktionäre geladen hatten. „Uns ist wichtig, gegenseitige Netzwerke zu stärken, denn umso intensiver wir uns abstimmen, desto effektiver wird unsere Arbeit“, so Zwazl und Servus. Beim Netzwerktreffen wurde das Weingut Mauritiushof der Familie Gritsch in Spitz besichtigt. Franz-Josef Gritsch hat gerade ein neues Betriebsgebäude errichtet, „in dem wir schon den Jahrgang 2014 keltern konnten.“

Beim Netzwerken dabei: Staatssekretär a.D. Jochen Danninger, Bundessparten-Obfrau Renate Scheichelbauer-Schuster, Energie-Burgenland-Vorstand Alois Ecker, Reinhard Karl, Vorstandsdirektor der Raiffeisen Landesbank NÖ-Wien, WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter, WKNÖ-Spartenobfrau Ingeborg Dockner und Bundesinnungsmeister Wolfgang Ecker, die WBNÖ-Präsidiumsmitglieder Erich Panzenböck und Reinhart Blumberger, Wirtschaftskammer-Direktor Franz Wiedersich, Oberst Bruno Deutschbauer, Bürgermeister Andreas Nunzer, Wirtschaftsbund-Bezirksgruppen-Obmann Thomas Hagmann und WIFI-Kurator Gottfried Wieland.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden