Servus: „Mit Halbierung der Flugabgabe Wirtschaftsbund-Forderung erfüllt“

Flugticketabgabe wird ab 2018 um die Hälfte reduziert, Servus: „Wichtiges Signal für internationales Drehkreuz Schwechat.“

„Mit der Halbierung der Flugabgabe geht eine weitere Forderung des Wirtschaftsbundes in Erfüllung“, begrüßt Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus den aktuellen Ministerratsbeschluss. Bereits im November 2016 hat der Wirtschaftsbund Niederösterreich einen entsprechenden Antrag im Wirtschaftsparlament eingebracht.

Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Finanzminister Hans Jörg Schelling setzen damit einen weiteren Schritt zur Entlastung der heimischen Wirtschaft, so Servus: „Durch diese Maßnahme wird der Flughafen Schwechat in seiner internationalen Drehkreuzfunktion gestärkt, neue Arbeitsplätze werden entstehen, die Konsumentinnen und Konsumenten profitieren von den günstigeren Tickets.“

Konkret wird die Flugticketabgabe bei Kurzstreckenflügen von 7 auf 3,5 Euro, bei Mittelstreckenflügen von 15 auf 7,5 Euro und bei Langstreckenflügen von 35 auf 17,5 Euro gesenkt.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden