Servus: „Beschäftigungsbonus fördert neue Jobs“

Direktor begrüßt Impulse für die Unternehmerinnen und Unternehmer: „Durch Wirtschaftsbund-Idee werden neue Arbeitsplätze mit zwei Mrd. Euro gefördert.“

„Der Beschäftigungsbonus ist ein wichtiger Impuls für die Wirtschaft“, so Wirtschaftsbund-Direktor Servus zum aktuellen Ministerratsbeschluss. „Dieser Bonus fördert nicht nur die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen, er ist ein deutliches Signal zur Entlastung der Betriebe.“ Je eine Milliarde Euro stehen 2017 und 2018 bereit. Bevorzugt sind beim AMS-Gemeldete, auch dass Jobwechsler, Schulabgänger, Hochschulabsolventen und Lehrlinge in den Bonus miteinbezogen werden sollen, begrüßt Servus: „Die neue Maßnahme soll bis zu 160.000 neue Jobs bringen.“

Konkret werden durch den Beschäftigungsbonus Unternehmen gefördert, die neue Arbeitsplätze schaffen: „Die Unternehmer bekommen jährlich im Nachhinein 50 Prozent der Lohnnebenkosten rückerstattet. Im Schnitt kann das eine Ersparnis von 4000 Euro pro Job und Jahr für das Unternehmen bringen. Die Dienstgeberbeiträge werden für bis zu drei Jahre bezuschusst“, berichtet Servus. „Beantragt werden kann der Bonus ab 1. Juli 2017.“

Der Bonus sei laut Servus ein weiterer wichtiger Schritt zur Senkung der Lohnnebenkosten für Betriebe: „Uns muss klar sein: Nicht die Politik schafft Arbeitsplätze, sondern die Unternehmerinnen und Unternehmer.“
Ebenso wichtig für die Wirtschaftstreibenden seien die im Ministerrat beschlossenen Maßnahmen zur Deregulierung: „Mit der Verankerung des One-in-One-out-Prinzips, der Auslaufklausel für Gesetze und dem Ende des Übererfüllens von EU-Vorschriften gehen nicht nur wichtige Forderungen des Wirtschaftsbundes in Erfüllung, endlich werden wirksame Maßnahmen zur Bürokratiebremse geschaffen.“



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden