Renate Scheichelbauer-Schuster zur neuen ÖWB-Vizepräsidentin gewählt

Bei der Generalversammlung des Wirtschaftsbundes Österreich wurde Präsident Christoph Leitl mit 90,1 Prozent der Stimmen bestätigt.

„Die Wahl fällt auf Aufschwung!“ war das Motto bei der Generalversammlung des Wirtschaftsbundes Österreich im Erste Center in Wien, bei der Christoph Leitl mit 90,1 Prozent der Stimmen als Präsident bestätigt wurde.
Neu im Präsidium ist Bundessparten-Obfrau Renate Scheichelbauer-Schuster aus Niederösterreich. Sie wurde mit 92,9 Prozent der Stimmen gewählt und folgt NÖ-Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl als Vizepräsidentin auf Bundesebene nach.
Scheichelbauer-Schuster ist seit 2014 Bundessparten-Obfrau im Gewerbe und Handwerk und vertritt dort rund 230.000 Unternehmen. Seit 2012 ist sie auch stellvertretende Landespartei-Obfrau der Volkspartei Niederösterreich und Bezirksgruppen-Obfrau des Wirtschaftsbundes Melk seit 2014. Zuvor war sie unter anderem NÖ Sparten-Obfrau im Gewerbe und Handwerk.
Auch in der Aktionsgemeinschaft „Frau in der Wirtschaft“ im Wirtschaftsbund wurde eine neue Vorsitzende gewählt: WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz. Die NÖ Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, Waltraud Rigler, wurde zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden