Neue Berufs-Weltmeister aus Niederösterreich

Zwazl gratuliert zu Top-Leistungen.

Für hervorragende Leistungen haben die teilnehmenden Niederösterreicher bei den diesmaligen WorldSkills in Sao Paulo (Brasilien) gesorgt: Philipp Seiberl aus Dunkelsteinerwald hat bei den Schwerfahrzeugtechnikern den Weltmeistertitel erobert. Seiberl ist 22 Jahre alt und arbeitet bei der Pamberger Landmaschinentechnik in Obritzberg. Er konnte auch die höchste Punktezahl aller österreichischen Teilnehmer („Best of Nation“) erreichen. Michael Haydn (21) aus Hürm und Alexander Hiesberger (22) aus St. Leonhard am Forst holten als Team die Goldmedaille im Betonbau. Beide arbeiten bei der Strabag AG in Wien.
Der 21-jährige Sanitär- und Heizungstechniker Anton Zarl aus Stephanshart, vom Betrieb Installateur Aichberger in Wallsee-Sindelburg, schrammte knapp an einer Medaille vorbei und wurde für seine hervorragende Leistung mit einem „Medaillon for Excellence“ ausgezeichnet. Ebenfalls ein „Medaillon for Excellence“ erreichte der Schweißer Thomas Käferböck (19) aus Neustadtl/Donau. Er arbeitet im Betrieb Meisl GmbH in Grein in Oberösterreich.

„Herzliche Gratulation allen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den WorldSkills zu ihren absoluten Top-Leistungen“, so Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich und Wirtschaftsbund-Landesgruppen-Obfrau. „Einmal mehr beweist sich damit, zu welch‘ hervorragenden Leistungen unsere Jugendlichen fähig sind und wie hervorragend die Qualität der Berufsausbildung in unseren Betrieben ist. Mit dieser Ausbildungsqualität lässt sich eben international punkten.“

Insgesamt hat das österreichische Team bei den WorldSkills fünf Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille, sowie 15 „Medaillons for Excellence“ erreicht. In Summe 1.150 junge Fachkräfte aus 59 Ländern haben an den Berufs-Weltmeisterschaften teilgenommen.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden