Lehrlinge werden noch mehr gefördert

WBNÖ-Servus: „Regierung beschließt zusätzliche Angebote für Lehrlinge, um duale Ausbildung noch attraktiver zu machen.“

Die Bundesregierung hat ein wichtiges Paket für Lehrlinge auf den Weg gebracht: „Ab 1. Juli 2017 werden die vollen Kosten für alle Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung übernommen“, freut sich Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus. „Bisher war die Rückerstattung mit 250 Euro pro Kurs gedeckelt, aber vor allem in technischen Berufen sind die Kurse aufwendiger, Kosten von bis zu 800 Euro fallen an.“ Zusätzlich wird die Antragstellung für die Rückerstattung erleichtert und erweitert. „Derzeit nützen diese Aktion pro Jahr 8.500 Lehrlinge, künftig sollen es bis zu 3.000 mehr sein“, berichtet Servus weiter.

Darüber hinaus gibt es die Qualifizierungsoffensive, die 2017 gestartet ist: „30.000 neue Ausbildungsplätze in Österreich werden geschaffen und stellen insbesondere mit der Ausbildungspflicht bis 18 sicher, dass unsere Jugend auf die Anforderungen des Berufslebens gut vorbereitet wird“, so Servus. „Das Lehrlingspaket ist dafür die ideale Ergänzung.“

Zusätzlich werden Sprachkurse im Zusammenhang mit einem Auslandspraktikum für Lehrlinge in Zukunft kostenlos sein. Der Wirtschaftsbund-Direktor setzt fort: „Gefördert werden bis zu zwei Wochen Sprachaufenthalt. Umfasst sind die Kosten der Sprachschule, die Reise- und Aufenthaltskosten sowie eine Prämie von 210 Euro für zwei Wochen. Die heimischen Betriebe erhalten zwischenzeitlich die aliquote Lehrlingsentschädigung ersetzt.“



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden