Kurt Hackl neuer Obmann im WB-Bezirk Mistelbach

Bezirksgruppen-Hauptversammlung mit eindeutigem Ergebnis: Hackl zu 100 % als Obmann gewählt, auch restlicher Vorstand einstimmig bestätigt.

Es war wohl die heißeste Bezirksgruppen-Hauptversammlung des Jahres: Bei brütender Hitze haben die Wirtschaftsbund-Funktionäre des Bezirkes Mistelbach gestern, Dienstag, über ihren neuen Obmann entschieden: LAbg. Kurt Hackl wurde mit 100% der Stimmen zum Obmann gewählt.

„Stillstand ist der Feind des Guten“, lautet das Motto von Hackl, das er auch als Wirtschaftsbund-Obmann umsetzen möchte. „Man muss sich immer den neuen Gegebenheiten anpassen und bei der Politik die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft einfordern, um eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Bezirkes sicherzustellen“, so Hackl. Bereits seit 2008 ist der Wolkersdorfer Abgeordneter zum NÖ Landtag und seit 2014 Obmann der WK-Bezirksstelle.

Ebenso wie Hackl wurde auch der Rest des Vorstandes einstimmig bestätigt: Neu gewählt wurde Karin Gepperth als Bezirksgruppen-Obmann-Stellvertreterin, Werner Handle und Peter Harrer wurden in ihrer Funktion als Stellvertreter bestätigt. Finanzreferent bleibt Klaus Kaweczka, Rechnungsprüfer Johannes Fleischer und Wolfgang Seltenhammer.

Aktuelles Thema bei der Wahl war vor allem die Steuerreform, die parallel im Nationalrat behandelt wurde. Wirtschaftsbund-Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl berichtete: „Wir konnten der Steuerreform durch nachhaltige Verhandlungen doch noch den ein oder anderen Giftzahn ziehen und für die Unternehmerinnen und Unternehmer noch schlimmeres verhindern.“ Verbesserungen seien unter anderem bei der Grunderwerbssteuer, bei den Mitarbeiterrabatten und der Registrierkassenpflicht erreicht worden. Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus ergänzte: „Auch bei der Konteneinsicht durch Finanzbeamte konnten wir erwirken, dass vorab eine richterliche Genehmigung vorliegen muss. Das verhindet Willkür-Akte gegen unsere Wirtschaftstreibenden.“

Sonja Zwazl und Harald Servus wünschten nach der Wahl dem Vorstand alles Gute: „Ihr könnt immer auf unsere Unterstützung für die Wirtschaft im Bezirk Mistelbach zählen.“



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden