Überwältigende Mehrheit für den Wirtschaftsbund

Die Wirtschaftsbund-Familie ist als klarer Gewinner aus der WK-Wahl hervorgegangen. Das Team rund um Spitzenkandidat Peter Nemeth darf sich über 5.914 Stimmen freuen. Das entspricht 70,17 % der gültigen Stimmen (2015: 71,31 %).

Landesobmann Peter Nemeth freut sich über das Ergebnis und sieht es als Bestätigung der Arbeit der letzten Jahre
Landesobmann Peter Nemeth freut sich über das Ergebnis und sieht es als Bestätigung der Arbeit der letzten Jahre

Nach der Wirtschaftskammer-Wahl am 3. und 5. März 2020 bleibt der Wirtschaftsbund die stärkste Fraktion in der Wirtschaftskammer Burgenland. Dieses Ergebnis für den Wirtschaftsbund bedeutet auch einen leichten Anstieg der Mandate in den einzelnen Fachgruppen. Von den 739 zu vergebenden Mandaten entfallen 568 auf den Wirtschaftsbund (2015: 543 Mandate). 

"Wir bedanken uns bei allen Unternehmern für das in uns gesetzte Vertrauen", sagt Landesobmann Peter Nemeth. "Gestärkt durch dieses Ergebnis werden wir mit den Betrieben gemeinsam auch in den nächsten Jahren den erfolgreichen Weg fortsetzen und uns für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für die heimischen Unternehmen stark machen." 

Der Wirtschaftsverband Burgenland (SWV) erreicht 17,56 % der Stimmen. Die Grüne Wirtschaft (GW) kommt mit 4,78 % auf den dritten Platz. Die Freiheitliche Wirtschaft (FW) erhält 3,52 % der Stimmen. Die restlichen Stimmen und Mandate verteilen sich auf sonstige Listen. 

Im Burgenland wurde eine Wahlbeteiligung von 33,90 % (2015: 40,49%) verzeichnet. Von den insgesamt 25.439 Wahlberechtigungen (2015: 22.478) wurden 8.627 Stimmen (2015: 9.079) abgegeben. Davon waren 8.428 Stimmen gültig (2015: 8.722). 21,99 % der Wahlrechte (2015: 26,61%) wurden mit Wahlkarte abgegeben.

Hier geht es zum Wahlergebnis der Wirtschaftskammer-Wahl 2020



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden