Wirtschaftsbund fürchtet bei Einführung eines Pfandsystems gleichen Unmut wie zu Zeiten der Registrierkasse

02.10.2020/

Bundesleitung

Jeitler-Cincelli: Unternehmer brauchen in der Coronakrise Optimismus und nicht zusätzliche Belastungen

Besorgt reagiert Abg.z.NR Carmen Jeitler-Cincelli auf Medienberichte nachdem eine angebliche Einigung für ein Pfandsystem in Sichtweite gerückt ist. „Die Coronakrise hat unsere Betriebe hart mitgenommen. Mit den richtigen Maßnahmen hat die Regierung in der schwierigen Lage eine Comeback-Stimmung in der Wirtschaft geschaffen. Diese darf jetzt nicht für den Wien-Wahlkampf und vermeintliche ‚Erfolge‘ geopfert werden. Würden wir jetzt unsere Unternehmer mit weiteren Belastungen wie einem Pfandsystem drangsalieren, könnte die Stimmung kippen. Erinnern wir uns an die Einführung der Registrierkassenpflicht, davon haben sich einige Politiker nicht mehr erholt“, mahnt Jeitler-Cincelli in Richtung Umweltministerin Gewessler abschließend.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden