WK-Wahl: 13.000 Unternehmer kandidieren für den Wirtschaftsbund

24.02.2020/

Bundesleitung

Mahrer: „Ob Selbstständig, KMU oder Leitbetrieb: Wir sind die einzige Kraft, die sich für die Interessen aller Unternehmer einsetzt!“

Von 2.-5. März finden österreichweit die Wirtschaftskammerwahlen statt. Rund 540.000 Unternehmerinnen und Unternehmer sind dazu aufgerufen, in ihren Bundesländern die Vertreter ihrer Branche zu wählen. Die Anzahl an Branchen variiert leicht pro Bundesland, im Durchschnitt werden aber 70 Urwahlen pro Bundesland durchgeführt.
Ziel des Wirtschaftsbundes ist es, wieder klar stärkste Kraft zu werden und alle 9 Landeskammerpräsidenten zu stellen.

„Wir haben in den letzten Jahren viel erreicht: Österreichs Wirtschaftsstandort befindet sich trotz internationaler Handelskrisen im Aufschwung, die Konjunktur ist stabil, die Voraussetzungen für unseren Wirtschaftsstandort sind gut. Gemeinsam mit der Bundesregierung ist uns ein Entlastungspaket gelungen, dass unsere Unternehmer stärkt und Wirtschaften erleichtern wird“, beschreibt WB-Präsident Harald Mahrer die Ausgangslage.

„Das war aber nur möglich, weil der Wirtschaftsbund geschlossen die Interessen aller Unternehmer vertritt und mit einer Sprache spricht. Deshalb sind wir auch die einzige Kraft bei der Wirtschaftskammerwahl, für die 13.000 Unternehmerinnen und Unternehmer aus den unterschiedlichsten Branchen kandidieren. Damit haben wir doppelt so viele Kandidaten wie alle anderen Fraktionen zusammen“, so Mahrer. Bei der letzten Wirtschaftskammer-Wahl 2015 kam der Wirtschaftsbund auf 66,6 Prozent der Stimmen.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden