Österreichischer Wirtschaftsbund: Carmen Jeitler wird Generalsekretär-Stellvertreterin

08.03.2018/

 Bundesleitung

Stärkung und Ausbau des Bereichs Gesellschaftspolitik im WB

Mag. Carmen Jeitler-Cincelli wird per 01. April 2018 neue Generalsekretär-Stellvertreterin des Österreichischen Wirtschaftsbundes. Sie wird den Bereich Gesellschaftspolitik wie z.B. gesellschaftliche Innovation und unternehmerische Verantwortung leiten. Die 37-jährige Kommunikationswissenschafterin ist seit November Abgeordnete zum Nationalrat und als Unternehmerin geschäftsführende Gesellschafterin der Strategie- und Unternehmensberatung Jeitler & Partner GmbH. Seit 2012 ist sie Obfrau der Stadtgruppe Baden des Wirtschaftsbundes Baden.

Generalsekretär-Stellvertreterin Carmen Jeitler-Cincelli, Präsident Dr. Harald Mahrer und Generalsekretär Mag. René Tritscher, LL.M<br>
Generalsekretär-Stellvertreterin Carmen Jeitler-Cincelli, Präsident Dr. Harald Mahrer und Generalsekretär Mag. René Tritscher, LL.M
©Wirtschaftsbund

„Wirtschaftlicher, technologischer und gesellschaftlicher Wandel sind engstens miteinander verbunden. Ich freue mich daher über die Verstärkung des Wirtschaftsbund-Teams durch Carmen Jeitler. Sie wird neben Generalsekretär René Tritscher, der die Bereiche Standort- und Wirtschaftspolitik verantwortet, federführend den Diskurs gesellschaftspolitischer Themen vorantreiben“, so WB-Präsident Harald Mahrer.

„Ich werde in meiner neuen Funktion an Konzepten und Antworten arbeiten, wie wir Österreich in Richtung Innovationsführerschaft entwickeln können und gleichzeitig die Menschen in den Fokus all unserer Überlegungen stellen. Dabei spielen Fragen der unternehmerischen Verantwortung, des Bildungssystems aber auch der Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine zentrale Rolle“, so Jeitler zu ihrer neuen Aufgabe.

Gesellschaftliche Innovation als 3. Säule neben Standort- und Wirtschaftspolitik

Globalisierung und Digitalisierung sind die zentralen Treiber der zukünftigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung. Völlig neue Arbeits- und Lebenswelten entstehen und bringen nicht nur neue Berufsbilder mit sich, sondern bedingen auch eine Vielzahl neuer Arbeits- und Interaktionsformen. Für diese großen Zukunftsherausforderungen wird der Wirtschaftsbund mit Carmen Jeitler verstärkt an Innovationen für eine gemeinsame positive wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung arbeiten.





zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden