Egger ad SPÖ: Von der Arbeiter- zur Arbeitsvernichter-Partei?

27.06.2020/

Bundesleitung

Vier-Tage-Woche ist eine weitere Sargnagel-Idee für Österreichs Unternehmen und Arbeitsplätze

„Der SPÖ Vorschlag zur Vier-Tage-Woche vernichtet Arbeitsplätze, gefährdet unseren Wirtschaftsstandort und unsere Betriebe. Da sind sich unsere Unternehmer quer durch Österreich einig. Dass die SPÖ in dieser wirtschaftlichen Krisenzeit statt Lösungen, sozialistische Träumereien von Vorgestern aufwärmt, deklassiert die ehemals stolze Arbeiterpartei. Eine Vier-Tage-Woche wäre ein Todesstoß für unsere Betriebe“, so WB-Generalsekretär Kurt Egger.

Um Österreichs krisengebeutelte Wirtschaft wieder auf gesunde Beine zu stellen, muss die Liquidität der Unternehmer sichergestellt werden und der Konjunkturmotor ins Laufen kommen. „Unser Ziel muss es sein, nach der Krise besser aufgestellt zu sein als zuvor und im Idealfall den Standort besser zu gestalten als andere. Nur so sichern wir langfristig Arbeitsplätze und Wohlstand in unserem Land“, so Egger abschließend.



zurück zur Übersicht Drucken teilen
Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Ich bin einverstanden