Niederösterreich
Zwettl
Mitglied werden
Ihr Bundesland
Ihr Bezirk
Wirtschaftsbund
Niederösterreich

ZWETTL - BEZIRKSNEWS

Altmelon wählt neuen Obmann

Im Gasthaus Huber in Altmelon versammelten sich die Funktionäre der Gemeinde, um einen neuen Vorstand zu wählen. Gerhard Fichtinger konnte die Wahl einstimmig für sich entscheiden. Er freut sich in seiner Antrittsrede die Interessen des Wirtschaftsbundes in der Gemeinde Altmelon verstärken und vertreten zu dürfen: „Ich möchte unsere Gemeinschaft stärken und plane deshalb auch Exkursionen und Ausflüge,“ so der frischgebackene Obmann. Besonderer Dank wurde auch dem scheidenden Obmann Werner Höfinger ausgesprochen. Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer gratulierte recht herzlich und wünschte für die Amtsperiode alles Gute. Im Anschluss berichtete Nationalratsabgeordneter Werner Groiß aus erster Hand über aktuelle politische Themen.


Bei der Wahl: Werner Höfinger, Reinhard Pölzl, Werner Groiß mit dem neuen Gemeindegruppen-Obmann Gerhard Fichtinger, Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer und Bürgermeister Manfred Stauderer.


Wirtschaftsbund in Sallingberg neu formiert
Neu aufgestellt hat sich der Wirtschaftsbund in der Gemeinde Sallingberg. Die beiden noch bestehenden Ortsgruppen wurden aufgelöst und gründeten eine neue gemeinsame Gemeindegruppe. Im Gasthaus Weidenauer wählten die Funktionäre des Wirtschaftsbundes einen neuen Vorstand. Bei der Wahl zum neuen Obmann erhielt Unternehmensberater Christoph Haider alle Stimmen. Sein Team verstärken Martin Klamert, Christian Weidenauer und Kurt Reischer als Stellvertreter, als Kassiererin fungiert Elvira Ottendorfer, Schriftführerin ist Elisabeth Weidenauer. Josef Rametsteiner und Gerhard Schiller sind die beiden Finanzprüfer. In den Vorstand kooptiert wurden auch Franz Göstl, Johann Weidenauer und Ludwig Köchl.

„Ich engagiere mich in meiner Gemeinde, weil ich mein soziales Umfeld mitgestalten möchte. Auch als Wirtschaftsbund müssen wir mit einer starken Stimme mitreden, um für wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen zu sorgen“, betonte Christoph Haider in seinem Antrittsstatement. Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer gratulierte dem frisch gebackenen Obmann und wünschte alles Gute für die Amtsperiode.

Im Rahmen der Versammlung bedankte sich Holzer aber auch bei den bisherigen Ortsgruppen-Obmännern Franz Göstl und Franz Weidenauer für ihr Engagement für die regionale Wirtschaft.


Neue Kraft gebündelt (v.l.): Michaela Klamert, Elisabeth Weidenauer, Josef Rametsteiner, Ernestine Weidenauer, Christian Weidenauer, Martin Klamert, Franz Weidenauer, Dieter Holzer, Franz Göstl, Elvira Ottendorfer, Christoph Haider, Bürgermeister Leopold Bock, Johann Neuwiesinger und Maria Göstl.


Leistungsschau der Betriebe in Kottes
Im Rahmen der Gewerbeausstellung luden Unternehmer zum „Tag der offenen Tür“, um ihre Betriebe vorzustellen. Dabei war auch eine Delegation aus Wirtschaft und Politik war vertreten: Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer und Nationalratsabgeordneter Werner Groiß überzeugten sich bei den Betriebsbesuchen von den hervorragenden Angeboten und Leistungen der Gewerbetreibenden.


Bei Firma Sieger: Christian Eigner, Werner Groiß, Dieter Holzer, Josef Kurzmann, Renate Harton, Gabriele Liebner, Josef Zottl, Monika Vorlaufer, Christian Dornhackl, Alexandra Goiser und Franz Schrammel.


Zu Gast bei Wania: Franz Schrammel, Christian Eigner, Herbert Wania, Werner Groiß, Matthias Wania und Dieter Holzer.


Betriebsbesuche bei Lux und Schierhuber
Im Rahmen des Zwettler Wirtschaftstreff besuchten knapp 30 Mitglieder, unter der Führung von Teilbezirksgruppen-Obmann Christian Pichelbauer, den Transportbetrieb von Heinz Schierhuber.
Anschließend gewährte der Installationsbetrieb Lux GesmbH Einblicke in den unternehmerischen Alltag. Beide Betriebe werden bereits in zweiter und dritter Generation geführt.

Zum Abschluss diskutierten die Teilnehmer über aktuelle wirtschaftliche Themen sowie über die Straßenbau-Arbeiten im Bezirk.


Georg Schulmeister (Bildmitte) vom Unternehmen Lux führt die Mitglieder durch den Betrieb.


Wirtschaft bei Volleyball Waldviertel
Nationalratsabgeordneter Werner Groiß lud Unternehmerinnen und Unternehmer zu einem „meet & greet“ beim Match der Waldviertler Volleyballer. Silvia Atteneder, Obfrau des Sportvereins, nutzte die Gelegenheit, um für ihren Verein die Werbetrommel zu rühren: Immerhin steht das Waldviertler Volleyballteam in der Bundesliga derzeit an dritter Stelle und ist in ganz Österreich die Mannschaft mit den meisten Zusehern. Werner Groiß zeigte sich von der Leistung des Teams und von dem Einsatz der ehrenamtlichen Mitglieder beeindruckt: „Ich gratuliere den Zwettler Volleyballer mit ihrer Obfrau an der Spitze zu dem, was sie hier auf die Beine gestellt haben. Der Verein ist ein sportliches Aushängeschild für das gesamte Waldviertel, den wir alle – Politik, Wirtschaft und Bevölkerung – gemeinsam tragen und unterstützen müssen!“ In einem spannenden Spiel schlug das Raiffeisen Waldviertel Team die See-Löwen aus Klagenfurt mit 3:2.


Fieberten beim Match mit (v.l.): Mag. Julia Gaugusch-Prinz, Christine und Christian Dornhackl, Vereinsobfrau Silvia Atteneder, Nationalratsabgeordneter Ing. Mag. Werner Groiß, „Frau in der Wirtschaft“-Vorsitzende Anne Blauensteiner, Johannes Eckharter, Organisationsreferent Mag. Mario Müller-Kaas und KommR Gerhard Preiß. Foto: Franz Atteneder


KASTNER Jahresstart 2017 am Winzerhof Dockner
Die KASTNER Gruppe veranstaltete den traditionellen Jahresstart für Führungskräfte beim langjährigen Kunden Dockner. Rund 100 Personen des KASTNER-Führungsteams wurden nach Höbenbach eingeladen. Die Geschäftsleitung gab den Führungskräften einen detaillierten Einblick der erreichten Ziele der letzten Jahre sowie ein Ausblick auf geplante Projekte und Maßnahmen für das Jahr 2017. Weiters wurden Möglichkeiten der Digitalisierung aufgezeigt – im Zuge dessen wurden die neuen KASTNER und BIOGAST WebShops präsentiert. Markus Parzer von Google Österreich referierte zum Thema „Digitalisierung im Handel“, anschließend fand eine Diskussionsrunde zu diesem Thema statt.
Eine Betriebsvorstellung und Betriebsführung inklusive einer Weinverkostung der Familie Dockner rundete das Programm ab. Als krönenden Abschluss wurden die Führungskräfte in die Sektmanufaktur eingeladen.


Starteten ins neue Jahr (v.l.): Stefan Kastner, Andreas Blauensteiner MBA, Mag. Herwig Gruber, Sepp Dockner, Rainer Neuwirth MA, Gudrun Dockner, Horst Moser, Christof Kastner, und KommR Mag. Wolfgang Siller.


Franz Weidenauer feierte 70. Geburtstag
Anlässlich seines runden Geburtstags zeichnete Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer das Geburtstagskind mit einer Urkunde des Wirtschaftsbundes aus. Weidenauer betrieb mehr als 40 Jahre lang mit seiner Gattin ein Gasthaus in Groß Nondorf. Seit 2004 ist er dort Ortsgruppen-Obmann und engagiert sich nach wie vor für die regionale Wirtschaft. Bürgermeister Leopold Bock gratulierte ebenfalls und bedankte sich bei Weidenauer für die langjährige Mitarbeit im Gemeinderat der Gemeinde Sallingberg.


Urkunde und Anerkennung zum 70er (v.l.): Dieter Holzer, Franz und Erna Weidenauer sowie Leopold Bock.


Goldene Ehrennadel für Christof Kastner
KommR Dieter Holzer, Bezirksgruppen-Obmann von Zwettl, überreichte Christof Kastner die Goldene Ehrennadel des Wirtschaftsbundes Niederösterreich. Christof Kastner trat 1994 in die Firma ein und führt als Nachfolger seines Vaters KommR Peter Kastner seit rund zehn Jahren den 1828 gegründeten Familienbetrieb. Auch als langjähriges Mitglied der Wirtschaftskammer Niederösterreich setzt sich Christof Kastner für die Region und die Wirtschaft ein. Für sein Engagement um die heimische Wirtschaft wurde Christof Kastner Dank ausgesprochen, die Goldene Ehrennadel des Wirtschaftsbundes ist eine ganz besondere Anerkennung für den Unternehmer aus dem Waldviertel.


Dieter Holzer übergibt die Auszeichnung an Christof Kastner.


Josef Weitzenböck feiert 80. Geburtstag
Das langjährige Wirtschaftsbundmitglied Josef Weitzenböck, Bäckermeister und Gemischtwarenhändler in Sallingstadt, feierte runden Geburtstag. Im Rahmen einer kleinen Feier überreichten Gemeindegruppen-Obmann Franz Blauensteiner und „Frau in der Wirtschaft“-Vorsitzende Anne Blauensteiner eine Ehrenurkunde an den Jubilar. Sie bedankten sich für seine treuen Jahre und wünschten für die Zukunft alles Gute.


Gratulationen zum 80er (v.l.): Schwiegertochter Anita, Sohn Wolfgang, Franz Blauensteiner, Josef Weitzenböck und Gattin Gertrude sowie Anne Blauensteiner.


„nah, sicher!“-Tag: Wirtschaftsbund stellt Nahversorger in den Mittelpunkt
Beim landesweitem Aktionstag machten Wirtschaftsbund-Funktionäre angeführt von Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer auf die Bedeutung der Nahversorger aufmerksam. Der Tag findet mittlerweile zum dritten Mal statt. Funktionäre des Wirtschaftsbundes und der Volkspartei besuchten dabei regionale Betriebe, um ihnen „Danke!“ zu sagen.

Bezirksgruppen-Obmann KommR Dieter Holzer und Frau in der Wirtschaft-Bezirksvorsitzende Anne Blauensteiner tourten durch den Bezirk und stellten fest: „Unsere Nahversorger sichern Lebensqualität und Arbeitsplätze in den Ortskernen. Aber vor allem als Kommunikationszentrum sind sie für die Gemeinschaft von besonderer Bedeutung“, strich Dieter Holzer beim Betriebsbesuch bei der Firma Bäckerei Martin Klamert hervor. „Wir wollen am nah,sicher!-Tag ein Bekenntnis für die Nahversorger in den Regionen abgeben und die Kunden auf ihre Bedeutung aufmerksam machen.“ Besucht wurden unter anderem auch die Fleischerei Böck, Herrenmode Prock, Elektro Mengl, Orthopädie Kroihs, Modehaus Boden, Skribo Martin Fichtinger und Uhren-Schmuck Florian Blaim.

Im Bezirk Zwettl gibt es 380 Nahversorger. „Ohne Nahversorger keine Arbeitsplätze, keine Steuern und keine Wertschöpfung in den Regionen“, setzt Holzer fort. „Stärken wir mit unserem Einkauf die regionalen Unternehmerinnen und Unternehmer. Wir haben es als Konsumenten in der Hand.“


In der Bäckerei Martin Klamert (v.l.): Anne Blauensteiner, Martin Klamert und Dieter Holzer.


Zu Besuch bei Herrenmode Prock.


Wirtschaftsbund sagt Danke bei Orthopädie Kroihs (v.l.): Dieter Holzer, Barabara Stefanie Kroihs, Anne Blauensteiner.


Unterstreichen die Wichtigkeit der Nahversorger im Modehaus Boden.


Zu Gast bei Elektro Mengl.


Ein Zwischenstopp in der Fleischerei Böck.


Am „nah, sicher!“-Tag bei Uhren-Schmuck Blaim (v.l.): Anne Blauensteiner, Florian Blaim und Dieter Holzer.


Bei Nahversorger Fichtinger (v.l.): Anne Blauensteiner, Martin Fichtinger und Dieter Holzer.


workingspace 4.0: Einmaliges Projekt im Waldviertel startet
In Gars am Kamp initiiert Abg.z.NR Werner Groiß ein einzigartiges Coworking-Projekt, von dem nicht nur die Unternehmer des Waldviertels, sondern auch deren Familien profitieren.
Büros mit modernster Infrastruktur, Besprechungsräume sowie Seminar- und Veranstaltungsraum vereint das neue Projekt workingspace 4.0 von Abg.z.NR Werner Groiß in Gars am Kamp. Das Besondere: „Wir sind kein herkömmliches Coworking-Büro, wir bieten ein umfassendes Paket von der Kinderunterhaltung bis zur Gesundheitsvorsorge. Wir wollen besonders Start-ups ein Arbeiten im professionellen Umfeld ermöglichen.“

Unternehmer können sich im workingspace 4.0 temporär genauso wie langfristig einmieten. Das Büro-Angebot wird um Beratungsmöglichkeiten vom Steuerberater bis zum Rechtsanwalt, interessante Vorträge zu unterschiedlichsten relevanten Themen, eine Spielewelt, damit die Kleinsten während der Besprechung der Eltern gut versorgt sind, und verschiedenste Möglichkeiten zur gesundheitlichen Vorsorge wie Fitnessraum, Arztpraxis und Massage erweitert.

Auf dem bestehenden Buhl-Areal will Groiß auf 4900 Quadratmetern 1,1 Millionen Euro investieren, die Eröffnung ist für Mai 2017 geplant. Einen Teil davon finanziert er mit Crowdfunding: „Jungunternehmer und Investoren können sich schon mit 100 Euro direkt am Projekt beteiligen und bei entsprechender Auslastung auch Renditen erwirtschaften. Fünf Arbeitsplätze werden durch das Projekt direkt entstehen“, mit bis zu 70 weiteren rechnet Groiß durch die Ansiedelung von Neugründern. Platz hat der workingspace 4.0 für rund 40 fixe Mieter und 20 „Coworker“.

Auch für LAbg. Jürgen Maier, der das Projekt voll unterstützt, ist der workingspace 4.0 ein wichtiger Impuls für die Region: „Das Waldviertel ist erstmals Zuzugs- und nicht mehr Abzugsregion. Wir müssen jungen Unternehmern die Möglichkeiten geben, sich anzusiedeln. So schaffen sie langfristig auch Arbeitsplätze.“
Bürgermeister Martin Falk freut sich besonders, dass die Spielewelt wieder öffnet: „Das war ein großer Wunsch der Bevölkerung. Wir profitieren in Gars in vielerlei Hinsicht von dieser einzigartigen Initiative.“
Groiß sieht hinter dem workingspace 4.0 aber nicht nur das Geschäft, sondern auch die Chance, die neue Wirtschaftspolitik vom Bund ins Waldviertel zu bringen: „Wir haben im Nationalrat viele neue wirtschaftliche Impulse wie Bürgerbeteiligungsmodelle oder die Investitionszuwachsprämie umgesetzt. Jetzt gilt es, diese auch in der Praxis mit den Unternehmern zu nutzen.“


Vor dem zukünftigen workingspace 4.0: Bürgermeister Martin Falke, LAbg. Jürgen Maier und Abg.z.NR Werner Groiß.


Teilbezirk Zwettl zu Besuch im Parlament
Einige Mitglieder aus dem Teilbezirk Zwettl unternahmen einen Ausflug nach Wien. Neben einer Führung am Hauptbahnhof, stand auch ein Besuch im Parlament am Plan. Dort traf die Gruppe auf den Nationalratsabgeordneten Werner Groiß, der sich für Fragen und Gespräche Zeit nahm. Eine interessante Führung durch das Parlament rundete das Besuchsprogramm schließlich ab. Teilbezirksgruppen-Obmann Christian Pichelbauer freute sich über den gelungenen Ausflug in die Hauptstadt Österreichs.


Teilbezirksgruppen-Obmann Christian Pichelbauer (1.v.l.) besuchte mit Bezirksgruppen-Obmann KommR Dieter Holzer (6.v.l.) und einer Abordnung des Teilbezirkes Zwettl den Abgeordneten zum Nationalrat Werner Groiß (2.v.r.).


Am Hauptbahnhof nahm die Reisegruppe an einer Führung teil.


Maria Berndl feierte 60. Geburtstag
Bezirksvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“, Anne Blauensteiner, besuchte Maria Berndl in Friedersbach und überreichte ihr eine Urkunde zum 60. Geburtstag. Die Anerkennung ist ein Dankeschön für die Verdienste als Funktionärin des Wirtschaftsbundes, aber auch als Ortsvertreterin für Frau in der Wirtschaft. Maria Berndl betrieb gemeinsam mit ihrem Gatten Gerald einen Kfz.-Technikerbetrieb in Friedersbach.


Gratulationen zum runden Geburtstag (v.l.): Anne Blauensteiner, Maria Berndl und ihr Gatte Gerald Berndl.


ArbesCard kurbelt Wertschöpfung in der Gemeinde an
Anlässlich des Ägidi-Kirtages präsentierten Gemeindegruppen-Obmann Reinhold Reichard und Bürgermeister Alfred Hennenbichler mit den Wirtschaftstreibenden aus Arbesbach die so genannte ArbesCARD. Mit dem Kauf dieser Card wird nicht nur die regionale Wirtschaft, sondern auch die Wertschöpfung in der Gemeinde gefördert. Diese Gutscheinkarte im Wert von zehn Euro ist in den Arbesbacher Banken und am Gemeindeamt erhältlich und kann in 37 Betrieben in Arbesbach eingelöst werden.


Zahlreiche Wirtschaftstreibende aus der Gemeinde präsentierten gemeinsam mit dem Wirtschaftsbund die ArbesCARD.


Einladung zu Zwettler Wirtschaftsgesprächen mit Hans-Jörg Schelling, Sonja Zwazl und Harald Pichler

Einladung und Programm >>hier<< downloaden.



Einladung: Ein Waldviertler Fest mit Freunden
Am Dienstag, den 21. Juni 2016 im Schloss Schwarzenau, um 19 Uhr, startet ein Fest für Freunde. Es werden rund 400 Gäste erwartet, unter anderem Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka.

Eintrittspreis pro Person € 40.-
Musikgestaltung: Garser Trio, Peter Sax, Marün Bluzzan & Tamara Trombitas
Moderation: Andi Marek

Eröffnung um 19:30 mit Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka.

Der Reinerlös kommt wie immer einer bedürftigen Familie im Waldviertel zugute.

Wir Waldviertler Wein Weiber und Wirtinnen würden uns sehr über eine Unterstützung seitens des Wirtschaftsbundes NÖ freuen.

Außerdem wären wir sehr erfreut, euch bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Einladung zum Download:
Vollständige Einladung als PDF





Werner Groiß berichtet aus dem Parlament
Nationalratsabgeordneter Werner Groiß tourte durch alle fünf Bezirke des Waldviertels und informierte im Rahmen einer interessanten Veranstaltungsreihe über aktuelle Themen aus dem Parlament. Der Bezirksgruppen-Obmann von Horn ging dabei besonders auf die Änderungen in der Steuergesetzgebung 2016 und ihre Auswirkungen auf die Betriebe ein. Auch der Handwerkerbonus als Konjunktur-Anreiz und der Kampf gegen das Lohn- und Sozialdumping standen im Mittelpunkt seiner Vorträge.
Ein weiteres Thema war der Ausblick auf rechtliche Neuerungen und Forderungen der Wirtschaft, hier insbesondere die Abschaffung des Kumulationsprinzips im Verwaltungsbereich, Beschleunigung von Genehmigungsverfahren, Erweiterung der Genehmigungsfreistellung und die Schaffung von Investitionsanreizen. Im Anschluss an die fünf Informationsabende gab es jeweils die Möglichkeit zur Fachdiskussion und für Einzelgespräche mit Werner Groiß.


Infoabend in Zwettl (v.l.)- Franz Mold, Anne Blauensteiner, Markus Maurer, Werner Groiß, Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer und Christian Pichelbauer-


Johann Höchtl feiert 50. Geburtstag
Bereits in vierter Generation führt das Geburtstagskind aus Echsenbach gemeinsam mit seiner Gattin Eva einen Schuhhandel. Johann Höchtl vertritt seit mehr als 20 Jahren die Interessen der Wirtschaft im Gemeinderat und fast ebenso lang ist er als Gemeindegruppen-Obmann des Wirtschaftsbundes in seiner Heimatgemeinde aktiv. Anlässlich seines 50. Geburtstages gratulierten Anne Blauensteiner und Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer sehr herzlich und bedankten sich für das große Engagement beim Jubilar.


Gratulationen zum runden Geburtstag (v.l.) Dieter Holzer, Eva und Johann Höchtl sowie Anne Blauensteiner.


Monika Mitterer erhält Urkunde
Seit 30 Jahren hält Monika Mitterer dem Wirtschaftsbund die Treue. Aus diesem Grund besuchten Gemeindegruppen-Obmann Josef Kausl, Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer und Organisationsreferent Mario Müller-Kaas das langjährige Mitglied und bedankten sich mit einer Ehrenurkunde für ihr Engagement. Bis vor kurzem führte sie noch kleines Dorfgasthaus in Obernondorf in der Gemeinde Waldhausen, das sie jedoch aufgrund ihrer Pensionierung nun geschlossen hat.


Bei der Übergabe der Urkunde (v.l.): Josef Kausl, Monika Mitterer, Dieter Holzer und Mario Müller-Kaas.


Großes Geburtstagsfest für Christa Jager
Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer gratulierte Christa Jager, Bürgermeisterin von Ottenschlag, zu ihrem 60. Geburtstag und überreichte ihr als Zeichen des Dankes und Anerkennung die Silberne Ehrennadel des Wirtschaftsbundes. Viele Gratulanten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Vereinen folgten ihrer Einladung. Auch die Mitarbeiter ihres Unternehmens, Freunde und Verwandten feierten mit Jager den runden Geburtstag.
1997 hat sie gemeinsam mit ihrer Schwester das Schuhhaus der Eltern übernommen. Das Unternehmen mit den Standorten Ottenschlag und Pöggstall wurde seitdem kontinuierlich ausgebaut. Landtagsabgeordneter Franz Mold dankte der Bürgermeisterin für ihre Arbeit und betonte dabei besonders ihren offenen Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern.


Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer überreicht Bürgermeisterin Christa Jager die Urkunde.


61 Teilnehmer beim Stelzenschnapsen in Kottes-Purk
In angenehmer Atmosphäre wurde das Stelzenschnapsen des Wirtschaftsbundes in der Marktgemeinde Kottes-Purk abgehalten. Die Veranstaltung fand im Gasthaus Liebner in Elsenreith statt, zu der insgesamt 61 Spieler teilgenommen haben und 138 heiß umkämpfte Partien ausgetragen wurden. Ewald Krach konnte sich als Sieger durchsetzen. Er gewann Warengutscheine im Wert von 150 Euro, gespendet von den Firmen Wachauer Marmor, Schärfdienst Johann Harton und Gasthaus Liebner.
Der zweite Preis ging an Ernst Holzapfel, der Warengutscheine im Wert von 100 Euro der Firma Ford Artner und der Gärtnerei Dornhackl erhielt.
Einen Gutschein im Wert von 50 Euro vom Gasthof zur Kirche der Familie Schrammel hat Leopold Diepold gewonnen.
Erich Fichtinger gewann mit dem vierten Platz einen Gutschein gesponsert vom Schhaus Schönhofer-Lang im Wert von 40 Euro.
Als Fünfter hat Michael Koppensteiner einen Gutschein der Fleischerei Grabner im Wert von 30 Euro gewonnen.
Den sechsten Platz eroberte Franz Liebner und erhielt einen Gutschein über 20 Euro der Bäckerei Breimann.
Die Organisation hatten Wirtschaftsbund-Obmann Franz Schrammel, Alois Dornhackl, Herbert Weissensteiner, Helmut Goiser und Christine Dornhackl über.


Lieferten sich spannende Spiele (v.l.): Obmann Franz Schrammel, Ing. Wolfgang Vogl, Helmut Goiser, Alois Dornhackl, Michael Koppensteiner, Leopold Diepold, Erich Fichtinger, Sieger Ewald Krach, Franz Liebner, Ernst Holzapfel, Herbert Weissensteiner und Christine Dornhackl.


Karl Apolt feiert 90. Geburtstag
Apolt engagierte sich jahrelang für die Wirtschaft in der Region. So führte er rund 30 Jahre lang mit seiner Frau Christine einen Spar-Markt im eigenen Haus, war von 1972 bis 1985 als Wirtschaftsbund-Gemeindegruppen-Obmann tätig, kleidete 20 Jahre lang das Amt des Gemeinderats und war schließlich im selben Zeitraum von 1965 bis 1985 Fremdenverkehrs-Obmann. Auch abseits des wirtschaftlichen und politischen Lebens setzte sich Apolt für seine Mitmenschen ein, denn bereits seit 1942 ist er bei der Feuerwehr, wo er sogar lange Zeit als Abschnittsfeuerwehrkommandant und stellvertretender Bezirksfeuerwehrkommandant aktiv war. Bürgermeisterin Christa Jager dankte im Namen der Gemeinde für die geleistete Arbeit. Michael Renner und Ewald Gattinger gratulierten im Namen der Feuerwehr, Norbert Hackl für den Seniorenbund und Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer für den Wirtschaftsbund.


Glückwünsche von allen Seiten (v.l.): Dieter Holzer, Luise Apolt, Christine Apolt, Norbert Hackl, Karl Apolt, Ewald Gattinger und Christa Jager.


Josef Rametsteiner feierte 80. Geburtstag
Josef Rametsteiner feierte seinen 80. Geburtstag. Dies nahmen Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer und Gemeindegruppen-Obmann Franz Weidenauer zum Anlass, um zu gratulieren und zugleich sich für sein Engagement als Bezirksinnungsmeister und Ausschussmitglied der Landesinnung der Landmaschinentechniker zu bedanken. Josef Rametsteiner übte von 1965 bis 2001 das Landmaschinentechnikergewerbe, den Handel und eine Handelsagentur in Grainbrunn aus. Er hat aus einem kleinen Betrieb, den er auf „Zeitrente“ kaufte, ein modernes florierendes Familienunternehmen geschaffen. Sohn Josef Rametsteiner führt nun den Betrieb weiter.


Stellten sich als Gratualten ein (v.l.): Bürgermeister Leopold Bock, Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer, Josef Rametsteiner, Franz Weidenauer und Sohn Josef Rametsteiner.




Bürgermeister Bock feierte 60. Geburtstag
Viele Ehrengäste folgten neben Freunden und Familie der Einladung von Leopold Bock zu seiner Geburtstagsfeier: Leopold Bock baute mit seiner Gattin Rosa bereits in jungen Jahren in Moniholz einen Gastgewerbe- und Lebensmittelhandelsbetrieb auf. 1995 fasste er immer mehr Fuß im Handel mit Holzbearbeitungsmaschinen.
Leopold Bock ist Mitglied verschiedenster Vereine und seit 2000 Bürgermeister der Gemeinde Grainbrunn. Auch im Wirtschaftsbund ist der Unternehmer seit vielen Jahrzehnten Funktionär - sowohl in der Orts-, als auch in der Teilbezirksgruppe. Als Dank und Anerkennung für seine Verdienste um die Wirtschaft überreichte ihm Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer (2.v.l.) eine Urkunde des Österreichischen Wirtschaftsbundes.

Dieter Holzer (2.v.l.) überreichte Bürgermeister Leopold Bock (3.v.l.) zum 60. Geburtstag im Beisein von Ehrenobmann Rudolf Wunsch (r.), den Ortsgruppen-Obmännern Franz Göstl (l.) und Franz Weidenauer (2.v.r.) eine Dank- und Anerkennungsurkunde des Wirtschaftsbundes.


Groiß informiert über Registrierkassenflicht
Nationalratsabgeordneter Werner Groiß und Markus Zoglauer, Geschäftsführer von Etron Software GmbH, informierten 400 Teilnehmer in zwei Terminen über das aktuelle Thema Registrierkassenpflicht. Werner Groiß sprach über Umsatzgrenzen und Fristen, Definition von Barumsätzen, Belegerteilungspflicht/Belegannahmeverpflichtung und vieles mehr.
Markus Zoglauer erklärte anschließend den technischen Teil. Dabei ging es etwa um elektronisches Kassieren, Funktionen von Registrierkassen bis hin zum Manipulationsschutz.
Passend dazu konnten die Mitglieder nach der Veranstaltung noch verschiedene Kassenlösungen und -systeme von einigen ausstellenden Kassenanbietern kennenlernen.
Aufgrund des großen Interesses wird die Veranstaltung „Die Registrierkassenpflicht” am 19. November 2015, um 16:30 Uhr, in der Wirtschaftskammer Zwettl wiederholt.


Freuten sich über den Andrang der Teilnehmer (v.l.): Organisationsreferent Mario Müller-Kaas, Nationalratsabgeordneter Werner Groiß, Katharina Schwarzinger, Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer, Christian Pichelbauer, Markus Zoglauer und Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft Anne Blauensteiner.


Silberne Ehrennadel für Anne Blauensteiner
"Frau in der Wirtschaft“ aus Zwettl wurde von Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus zum 50. Geburtstag besonders geehrt. Ein 50er ist ein besonderer Grund zu feiern: Die Bezirksvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“ Zwettl, Anne Blauensteiner, hatte vor kurzem ihren Runden. Für Direktor Harald Servus Grund genug, um die Unternehmerin mit der Silbernen Ehrennadel des Wirtschaftsbundes Niederösterreich auszuzeichnen. Auch Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer gratulierte herzlich und dankte: „Anne, du bist für die Unternehmerinnen und Unternehmer im Bezirk immer engagiert und in unserem Team eine starke Stütze!“
Blauensteiner ist seit 2011 Bezirksvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Frau in der Wirtschaft und seit 2015 Gemeinderätin. In ihrer Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie in der Wirtschaftskammer ist sie ebenfalls seit heuer im Ausschuss engagiert.


Silberne Ehrennadel für Anne Blauensteiner: Harald Servus, Dieter Holzer und Organisationsreferent Mario Müller-Kaas.


Traditionsbetrieb Gruber schließt seine Türen
Josef und Grete Gruber entschlossen sich, in die wohlverdiente Pension zu gehen und somit die Fleischerei in Allensteig zu schließen. Schon 1953 erwarben die Eltern Paula und Josef Gruber einen Fleischerei-Betrieb, den sie im Laufe der Jahre erweiterten und zu einem modernen Fleischereigeschäft ausbauten. 1982 übergaben sie die Geschäftsleitung an ihren Sohn Josef, mit seiner Gattin Grete, die immer schon im elterlichen Betrieb fleißig anpackten. Josef und Grete modernisierten die Betriebsstätte mehrmals und konnten, trotz großer Konkurrenz, ihren Betrieb weiter ausbauen und sehr erfolgreich weiterführen.

Bürgermeister Manfred Zipfinger besuchte die angehenden Pensionisten, um sich bei ihnen zu bedanken. Er überreichte gemeinsam mit Mag. Alice Ranftl in seiner Funktion als Wirtschaftsbund-Gemeindegruppen-Obmann einen „gesunden Geschenkskorb“ und an Josef Gruber die Silberne Ehrennadel des Österreichischen Wirtschaftsbundes, sowie an Grete Gruber die Dank- und Anerkennungsurkunde des Österreichischen Wirtschaftsbundes.


Bei der Übergabe (v.l.): Mag. Alice Ranftl, Grete Gruber, Manfred Zipfinger und Josef Gruber. Foto: NÖN/Gruber


Erich und Maria Speneder feiern gemeinsam Geburtstag
Der Gastwirt in Altpölla, Erich Speneder Senior, feierte seinen 80. Geburtstag. Im Rahmen dieser Feier überreichte Gemeindegruppen-Obmann Gerhard Fröhlich mit seinem Stellvertreter Gerhard Mahringer dem Jubilar eine Ehrenurkunde des Niederösterreichischen Wirtschaftsbundes und bedankte sich für das Engagement des langjährigen Wirtschaftsbundmitglieds. Die Familie Speneder hatte aber auch noch einen zweiten Grund zu feiern: Gattin Maria wurde 75.


Feierten Geburtstag (v.l.): Gattin Maria Speneder, Sohn Erich Speneder, Franz Wögenstein, Erich Speneder, Gerhard Mahringer und Gerhard Fröhlich.


Waldhausen vertraut auf neue Spitze im Wirtschaftsbund
In Waldhausen kam es zu einem Führungswechsel. Neuer Obmann der Gemeindegruppe wird nun Josef Kausl, der einstimmig im Gasthaus Huber in Rappoltschlag gewählt wurde. Der junge Unternehmer führt seit 2007 eine Tischlerei in Königsbach sowie Moniholz und freut sich schon die Interessen des Wirtschaftsbundes in der Gemeinde Waldhausen verstärkt vertreten zu dürfen. Besonderer Dank wurde dem scheidenden Obmann Martin Huber ausgesprochen. Bezirksgruppen-Obmann KommR Dieter Holzer sowie Organisationsreferent Mag. Mario Müller-Kaas gratulierten recht herzlich und berichteten anschließend von aktuellen wirtschaftspolitischen Vorhaben und Neuerungen.


Neue Kräfte für die Gemeindegruppe (v.l.): Martin Huber, Schriftführer Franz Dirmüller, Gemeindegruppen-Obmann Josef Kausl, Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer, Finanzreferentin Katharina Wagner und Organisationsreferent Mario Müller-Kaas.


Tag der Arbeitgeber: Wirtschaftsbund-Team besucht zwei Betriebe
Passend zum 1. Mai besuchten Wirtschaftsbund Bezirksgruppen-Obmann KommR Dieter Holzer Betriebe im Bezirk. Bereits zum dritten Mal veranstaltet der Wirtschaftsbund den „Tag der Arbeitgeber“: „Wir wollen mit der Aktion am 30. April die Bevölkerung sensibilisieren: Es sind die Unternehmer, die Arbeitsplätze schaffen“, erklärt Holzer den Hintergrund.


Zu Gast bei der Firma Aigner & Auer GmbH (v.l.): Gemeindegruppen-Obmann Franz Schrammel, Mitarbeiter Gernot Frühwirth, Abg.z.NR Angela Fichtinger, Mitarbeiter Patrick Müllner, Bezirksgruppen-Obmann KommR Dieter Holzer, Geschäftsführer Thomas Aigner und Peter Auer und Bürgermeister Ing. Wolfgang Vogl.


Zu Gast bei der Firma Lagler GmbH (v.l.): Geschäftsführer Gilbert Lagler, Abg.z.NR Angela Fichtinger, Bezirksgruppen-Obmann KommR Dieter Holzer, Mitarbeiter Martin Johann und Gilbert Lagler Jun., Gemeindegruppen-Obmann Franz Schrammel und Bürgermeister Ing. Wolfgang Vogl.


Wirtschaftsbund Pölla setzt auf bewährte Kräfte
Im Rahmen einer Neuwahl wurde bei der Gemeindegruppen-Hauptversammlung des Wirtschaftsbundes Pölla im Gasthof Speneder in Altpölla der bisherige Obmann, Gerhard Fröhlich, bestätigt. Zum Stellvertreter wurde Gerhard Mahringer gewählt. Als Kassier fungiert Martin Polleross, Schriftführerin ist Tamara Kolar. Walter Steinhauer und Manuela Wögenstein sind die Finanzprüfer. In den Vorstand kooptiert wurden auch Andreas Langthaler und Erich Speneder Junior. Bei der Neuwahl waren auch Bürgermeister Günther Kröpfl, Wirtschaftsbund-Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer und Nationalratsabgeordneter Werner Groiß zu Gast. Bürgermeister Kröpfl berichtete über die zukünftige Zusammenarbeit und geplante Vorhaben in der Gemeinde. Abschließend berichtete Groiß ausführlich über aktuelle Neuerungen und Vorhaben im Parlament, sowie über die Steuerreform 2015.


Bei der Neuwahl (v.l.): Dieter Holzer, Gerhard Mahringer, Gerhard Fröhlich, Günther Kröpfl und Werner Groiß.


Auf Besuch in der Gemeinde Pölla
Bildlegende: Abgeordneter zum Nationalrat und Bezirksgruppen-Obmann von Horn, Werner Groiß, besuchte mit dem Zwettler Bezirksgruppen-Obmann Dieter Holzer Unternehmer in der Gemeinde Pölla. Ende 2010 gründete Josef Dangl Senior mit seinem Sohn die Dangl Fahrzeugtechnik OG in Neupölla. Im Gewerbegebiet entstand eine neue moderne Halle mit Fernwärmeanschluss und Fahrzeugständen für Pkw und kleinere Nutzfahrzeuge sowie einer modernen Lackierbox. Nunmehr führt bereits Josef Dangl Junior den Betrieb als Einzelunternehmen mit zwei Mitarbeitern weiter. Bei seiner Arbeit steht Qualität an erster Stelle. Anschließend besuchte die Delegation mit Bürgermeister Günther Kröpfl und Gerhard Fröhlich noch den Gasthof von Erich Speneder im schönen Altpölla.


Delegation aus Pölla (v.l.): Erich Speneder, Gerhard Fröhlich, Dieter Holzer, Josef Dangl Junior, Günther Kröpfl, Josef Dangl Senior und Werner Groiß.


Manfred Zipfinger einstimmig zum Bürgermeister gewählt
Wirtschaftsbund-Gemeindegruppen-Obmann Manfred Zipfinger übernimmt in Zukunft eine weitere Funktion in Allensteig. Er wurde mit großer Einigkeit aller Fraktionen bei der konstituierenden Sitzung des Gemeindesrates zum Bürgermeister gewählt. Nach der Eröffnung der Sitzung durch die Altersvorsitzende Leopoldine Waidhofer und die folgende Angelobung der Gemeinderäte, erfolgte bereits die einstimmige Wahl von Manfred Zipfinger. Ebenso einstimmig wurde die Anzahl der sechs Stadträte und die Personen für den Vorstand bestätigt. Damit war der Weg geebnet für die Wahl von Jürgen Koppensteiner zum Vizebürgermeister.
Bürgermeister Manfred Zipfinger: „Ich freue mich über die gute Gesprächsbasis mit allen Fraktionen im Gemeinderat und über die einstimmigen Wahlergebnisse für alle Gremien. Wenn man den richtigen Weg gemeinsam beschreitet, ist das Ziel leichter erreichbar!“


Manfred Zipfinger wurde eindeutig zum Bürgermeister gewählt.


Hennerbichler legt nach 22 Jahren Amt zurück
Im Gasthaus Höfinger versammelten sich die Wirtschaftsbundmitglieder, um einen neuen Vorstand zu wählen. Nach mehr als 22 Jahren legte Alfred Hennerbichler seine Funktion als oberster Wirtschaftsbundvertreter in Arbesbach zurück und übergab sein Amt in jüngere Hände. Zum neuen Obmann wurde Mag. Reinhold Reichard gewählt, der im Ort ein großes und modernes Kaufhaus führt und sich freut ab sofort auch die Interessen des Wirtschaftsbundes in der seiner Gemeinde vertreten zu dürfen. Gemeinsam mit seinem Team will er in der nächsten Zeit einige Vorhaben umsetzen, Veranstaltungen organisieren und auch auf neue junge Leute zugehen. Im Rahmen der Sitzung wurde der ausgeschiedene Obmann Alfred Hennerbichler einstimmig zum Ehrenobmann gewählt. Bezirksgruppen-Obmann KommR Dieter Holzer und Nationalrat Ing. Mag. Werner Groiß gratulierten recht herzlich und diskutierten über aktuelle politische Themen.


Neue Kraft im Wirtschaftsbund (v.l.): Martin Lugmayr, Johann Fichtinger, Bezirksgruppen-Obmann KommR Dieter Holzer, Hermann Beneder, Gemeindegruppen-Obmann Reinhold Reichard, Nationalrat Ing. Mag. Werner Groiß, Christian Pfeiffer, Bürgermeister und Ehrenobmann Alfred Hennerbichler sowie Organisationsreferent Mag. Mario Müller-Kaas>

  • Wirtschaftsbund-Stadtgruppe Zwettl: Homepage


  • TERMINE 2017:
    • Werner Groiß:
      Meet & Greet

      Treffen Sie den Nationalratsabgeordneten auf seiner Tour durch das Waldviertel. Alle Veranstaltungen finden Sie hier: Termine.