Niederösterreich
Mitglied werden
Ihr Bundesland
Ihr Bezirk
Wirtschaftsbund
Niederösterreich

KLOSTERNEUBURG - BEZIRKSNEWS

Silberlöwen besuchen das Rathaus in Klosterneuburg

Jedes Jahr unternehmen die Silberlöwen aus dem Bezirk eine spannende Frühlingsreise. Heuer führte sie Landesvorsitzender Harald Görig die Teilnehmer auf eine sehr kurze, allerdings dafür sehr aufregende Reise: nämlich in das Rathaus nach Klosterneuburg. Dort empfingen Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann und Walter Platteter die große Gruppe. Christoph Kaufmann führte rund 40 Silberlöwen durch die Räumlichkeiten wie etwa den Gemeinderats-Sitzungssaal, den Standesamts-Festsaal sowie den Veranstaltungssaal. Für das leibliche Wohl sorgten frisches Brot und erfrischende Getränke.

Am Nachmittag brachte ein Bus die Silberlöwen noch nach Weidling, wo sie eim Heurigen Meissner eine zünftige Brettljause zu sich nahmen und von Renate Meissner musikalisch mit der Zither verwöhnt wurden.



Wirtschaft tanzt am Babenberger Business-Ball
Der Höhepunkt der Klosterneuburger Ballsaison lockte auch dieses Jahr über 1.000 Gäste in die glanzvoll dekorierte Babenbergerhalle. Durch den Ballabend begleiteten heuer erstmals die neuen Ballobleute Markus Presle und Alexandra Gerns. Damit übergaben Christoph Kaufmann und seine Frau Petra nach zwölf geführten Jahren die Führung des Ballkomitees. Als Landtagsabgeordneter übernahm Kaufmann aber die offizielle Eröffnung.

Mit einer schwungvollen Eröffnung mit 38 Paaren des Jungdamen- und Jungherrenkomitees der Tanzschule Royal Babenberg wurde der diesjährige Ball feierlich eröffnet. Glanzvoller Höhepunkt war dabei die Showeinlage des bekannten Saxophonisten TomX – the Saxmachine und die Mitternachtseinlage des Teams von Julia Acts mit ihrer Schlagershow. Dieses Programm begeisterte nicht nur die designierte Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner, sondern auch die zahlreichen Gäste aus Wirtschaft und Kultur.

Das Ballkomitee hat sich zur zwölften Auflage des Balls zahlreiche Highlights für die Gäste einfallen lassen: Neben dem großen Sektempfang und den Damenspenden gab es ein eigens kreiertes Menü für die Ballgäste, Taxi-Tänzer, große Tombola, Gutscheinregen und als Erinnerung an die Ballnacht konnten die Gäste gratis Fotos von der Smilebox sowie eine druckfrische Ballzeitung mit nach Hause nehmen.


Das Ballkomitee rund um die neuen Ballobleute Markus Presle (10.v.l.) und Alexandra Gerns (9.v.l.) mit Christoph Kaufmann (8.v.l.) und Gattin Petra (7.v.l.), Harald Görig (12.v.l.) mit Gattin Helga (11.v.l.) und Walter Platteter (14.v.l.).


Kierlinger Gastronom feiert 70. Geburtstag
Oskar Strasser feierte runden Geburtstag. Aus diesem Anlass überreichten ihm KommR Walter Platteter und KommR Fritz Kaufmann eine Ehrenurkunde des Wirtschaftsbundes Niederösterreich. Oskar Strasser war in vielen renommierten Betrieben in ganz Österreich tätig, bis er schließlich im Jahr 1970 den Kierlingerhof in Klosterneuburg eröffnete. Im Oktober 2008 übergab er den Betrieb an seine Tochter Barbara Probst.


Bei der Übergabe der Urkunde (v.l.): KommR Fritz Kaufmann, KommR Walter Platteter, Oskar Strasser und Johann Fanta.


Wirtschaftsbund startet Aktion „Goldene Stunde“ - 1.000 Gratis-Stunden fürs Advent-Shoppen in Klosterneuburg!
Pünktlich zum ersten Adventwochenende startet der Wirtschaftsbund die Aktion „Goldene Stunde“ und verschenkt insgesamt 1.000 Gratis-Stunden für die Benutzung der Klosterneuburger Kurzparkzonen. Erhältlich sind die Gratis-Bons (1 Stunde), die mittels „park.ME“ App eingelöst werden können, bei ausgewählten Betrieben in den drei Einkaufs-Zentren (Obere Stadt, Untere Stadt, Weidlinger Viertel) Klosterneuburgs. „Wir wollen mit dieser Aktion einerseits die Treue vieler Stammkundinnen und Kunden honorieren und andererseits die Möglichkeit des Parkens via Handy-App bewerben“, erklärt WB-Obmann Christoph Kaufmann die Idee hinter dieser Aktion. Darüber hinaus soll auch die vielfältige Einkaufsmöglichkeit in Klosterneuburg beworben werden. „Man bekommt sicherlich nicht Alles zu jedem Preis. Aber unsere Betriebe punkten mit einem besonderem Angebot und persönlichem Service. Vor allem in der Weihnachtszeit“, macht LAbg. Kaufmann Werbung für den Einkauf in der Region.


Setzen sich für die Goldene Stunde ein (v.l.): Organisationsreferent Friedrich Oelschlägl, Gabriele Pfeiler von der Firma Trafficpass und Christoph Kaufmann.


Helga Görig feierte 75. Geburtstag
Die stellvertretende Vorsitzende der Wirtschaftsbund-Silberlöwen aus dem Teilbezirk Klosterneuburg Helga Görig feierte am 26. Oktober ihren 75. Geburtstag. Im Rahmen der Vorstandssitzung der Silberlöwen-Bezirksvorsitzenden wurde die Jubilarin besonders geehrt: Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus und ihr Gatte, Silberlöwen-Landesvorsitzender Harald Görig, überreichten der Funktionärin ein Geschenk. Seit 2013 übt sie ihre Funktion als Vertreterin der Gewerbepensionisten aus.


Bei der Übergabe (v.l.): Harald Servus, Harald und Helga Görig.


Inführ bot Einblicke in die Sektkellerei
Das Unternehmen Inführ öffnete am „Tag des Sekts“ seine Pforten und begrüßte 2000 Gäste, die sich rund um die Produktion des Sekts informierten. Die Inhaber, Karl und Hans Inführ, betonten dabei, dass die heimische Sektsteuer schädlich für den Standort sowie wettbewerbsverzerrend sei und daher dringend abgeschafft werden sollte. Zu Besuch war auch Wirtschaftsbund-Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann.


Einblicke in die Welt des Sekts (v.l.): Karl Inführ, Christoph Kaufmann und Hans Inführ.


Neues Kompetenzzentrum für Bewegung und Gesundheit eröffnet
Dass Klosterneuburg den Ruf als Sportstadt hat, konnte sie erneut bestätigen. Mit dem „Quality Movement“ eröffnet ein neues Kompetenzzentrum im Bereich Sportwissenschaften und Physiotherapie. Über die vielfältigen Angebote im Bereich Trainingsplanung, Leistungsdiagnostik Physiotherapie bis hin zum therapeutischen Klettern informierten sich Martina Polndorfer von Frau in der Wirtschaft sowie Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann bei der Eröffnung.


Bei der Eröffnung (v.l.): Martina Polndorfer, die Gründer Kathrin Wychera und Dominik Simon sowie Christoph Kaufmann. Foto: Quality Movement


Einblicke in das Start-Up-Unternehmen VABO-N
Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann besuchte das Unternehmen VABO-N, das seit Anfang des Jahres in Klosterneuburg seinen Sitz hat. Der Name der Firma „Valuable Body Nutrition“ (VABO-N) lautet gleich wie ihr Produkt: Es handelt sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, welches dem menschlichen Organismus ein breites Spektrum an essentiellen Mikronährstoffen und Antioxidantien liefert.
Beim Betriebsbesuch wünschte eine Delegation der Wirtschaft den beiden Firmengründer Martin und Nina Dvoracek alles Gute für die Zukunft, denn das Unternehmen ist nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland aktiv.


Sammelten Eindrücke vom Produkt (v.l.): Martin Czerny, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Nina und Martin Dvoracek und Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann.


Grillfest des Wirtschaftsbundes in Klosterneuburg
Der Wirtschaftsbund Klosterneuburg hat seine Mitglieder in bewährter Weise zu einem gemütlichen Grillabend eingeladen. Das traditionelle Grillen im Sommer wird aber nicht nur zum Vernetzen und Gedankenaustausch genutzt. Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann und Stadtgruppen-Obmann Walter Platteter überreichten Josef Müller-Fembeck anlässlich seines 80. Geburtstages eine Urkunde. Für das leibliche Wohl sorgten Walter Platteter und Organisationsreferent Friedrich Oelschlägel mit tatkräftiger Unterstützung von Hermann Prilisauer am Grill.


Übergabe der Geburtstagsurkunde (v.l.): Christoph Kaufmann, Josef Müller-Fembeck und Walter Platteter.


Zahlreiche Gäste besuchten die sommerliche Grillerei.


Robert Glaser feiert 25-jähriges Betriebsjubiläum
Glasermeister Robert Glaser aus Klosterneuburg-Kierling kann mittlerweile stolz auf 25 erfolgreiche Jahre mit seinem Glasereibetrieb zurückblicken. Seit 1991 beschäftigt sich Robert Glaser in seinem Betrieb mit Be- und Verarbeitung und der Reparatur von Gläsern aller Art, aber auch mit Spiegel- und Kunstverglasungen und der Bauglaserei. „Mein Name steht gleichzeitig für eine meiner Leidenschaften. Glas war für mich immer schon ein spannender und faszinierender Werkstoff. Meine zweite Leidenschaft ist als Ausgleich das Laufen – durchaus auch in Marathondistanz“, so Firmenchef Glaser.

Seitens des Wirtschaftsbundes gratulierten Christoph Kaufmann und Gemeindegruppen-Obmann Walter Platteter. Beide wünschten ihm alles Gute für die erfolgreiche Bewältigung einer weiteren Marathondistanz, nicht nur laufend, sondern auch mit seinem Unternehmen!


Bei der Übergabe der Urkunde (v.l.): Christoph Kaufmann, Robert Glaser und Walter Platteter.


Silberlöwen besuchen Weitra
Die traditionelle Frühlingsfahrt der Klosterneuburger Silberlöwen ging dieses Jahr nach Weitra. Am Programm stand neben einer Stadtführung und einer Rathausbesichtigung auch der Besuch der Waldglashütte in Neu-Nagelberg. Dort erfuhren die rund 50 Teilnehmer von Firmenchef Kurt Zalto viel Wissenswertes über die Handwerkskunst der Glasbläserei. Silberlöwen-Obmann Harald Görig bedankte sich bei Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann und Walter Platteter für die Einladung zum Mittagessen im Brauhotel.


Die Frühlingsfahrt der Klosterneuburger Silberlöwen ging nach Weitra


Architekturbüro Berger Lenz feiert Büroeröffnung
Das Architekturbüro in Klosterneuburg veranstaltete ein Grillfest anlässlich der Büroeröffnung. Berger Lenz ist eine fixe Größe in Klosterneuburg und betreut sehr erfolgreich zahlreiche private als auch öffentliche Projekte. Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann, Stadtgruppen-Obmann Walter Platteter, Martin Czerny und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager gratulierten Norbert Berger und Wolfhard Lenz zum gelungenen Fest und wünschten weiterhin viel Erfolg.


Feierten die Eröffnung (v.l.): Norbert Berger, Christoph Kaufmann, Wolfhard Lenz, Walter Platteter, Stefan Schmuckenschlager und Martin Czerny.


Die Wirtschaft tanzte am 11. Babenberger Business Ball
Der Höhepunkt der Klosterneuburger Ballsaison lockte auch dieses Jahr über 1.000 Gäste in die glanzvoll dekorierte Babenbergerhalle. Der Business Ball erwies sich dabei auch heuer wieder als wichtiger Treffpunkt für viele Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur.
Mit einer schwungvolle Eröffnung mit 40 Paaren des Jungdamen- und Jungherrenkomitees der Tanzschule Royal Babenberg wurde der diesjährige Ball feierlich eröffnet. Glanzvoller Höhepunkt war dabei der Auftritt des jungen italienischen Tenors Marco Ferrante. Mit seinem Programm begeisterte er nicht nur Innenministerin Johanna Mikl-Leitner sondern auch Abt-Primas Bernhard Backovsky vom Stift Klosterneuburg sowie zahlreiche andere Ballgäste.

Für eine volle Tanzfläche sorgten Primetime mit Lea und Christoph Hornstein, als Mitternachts-Show wurde der Top-Comedian Tricky Niki, der zu den besten Bauchredner der Welt zählt, engagiert.
Ballobmann Kaufmann zieht ein positives Resümee: „Der kurze Fasching war für die Vorbereitung sehr intensiv und mit drei Bällen hintereinander sicher einmalig. Dass trotzdem über 1.000 Personen, darunter viele Stammgäste, den Business Ball besuchten, macht uns sehr glücklich.“


Das Komitee war mit dem Ball zufrieden (v.l.): Christoph Kaufmann, Markus Gschweidl, Petra Kaufmann, Harald Görig, Helga Görig, Friedrich Oelschlägel, Anita Graser-Nussgraber, Evelin Zeilinger, Hans Zeilinger, Lieselotte Hradil, Walter Platteter, Bernd Hanzal, Markus Schön, Eva Travnicek, Ramazan Serttas und Sascha Aloy.


Höhepunkt der Ballsaison: Babenberger Businessball am 23. Jänner 201
Der Ballmarathon in Klosterneuburg kommt nun zum vorläufigen Schluss- und Höhepunkt: Am 23. Jänner 2016 findet der 11. Babenberger Business Ball statt. Der Ball lockt auch heuer wieder zahlreiche Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur an. Auf die Gäste wartet ein großes Programm mit vielen Highlights.

Ballobmann Christoph Kaufmann verspricht den Gästen auch dieses Jahr ein Feuerwerk an Unterhaltung: „Im Rahmen der Eröffnung freuen wir uns heuer auf den italienischen Tenor Marco Ferrante, der den Abend nach dem Sektempfang schwungvoll starten wird. Danach stehen wieder Top-Musik im Großen Saal und Star-DJ’s in den Nebenräumen am Programm.“ Zusätzlich können sich die Gäste auf Taxi-Tänzer, kostenlose Bilder von der Foto-Box, einen großen Gutscheinregen und einer Auswahl an Klosterneuburger Weinen freuen. Als Damenspende gibt es heuer exquisite Pralinen, zur Verfügung gestellt von Immobilien Weber.

Der Babenberger Business Ball hat sich in den letzten Jahren zu einer Veranstaltung mit überregionalem Charakter entwickelt. „Rund ein Viertel unserer Gäste kommt extra zum Ball nach Klosterneuburg“, so Kaufmann, der auch seit Herbst 2015 neuer Wirtschaftsbund-Obmann in Klosterneuburg ist.

Infos zum Ball:
Der Kartenpreis beträgt 30 Euro im Vorverkauf bzw. 22 Euro für Schüler, Studenten und Lehrlinge. Informationen gibt es auch online unter http://www.businessball.at/.

info@businessball.at

Babenberger Business Ball – Ballkomitee
Rathausplatz 5, 3400 Klosterneuburg


Die Eröffnung ist jedes Jahr wieder ein besonderes Highlight. Foto: BBB/Alice Schnür


Taxi-Tänzer warten darauf, das Tanzbein zu schwingen. Foto: BBB/Markus Wach


Wirtschaftsbund gratulierte zu Kanzlei-Eröffnung
Die Wienerwald-Wohlfühlkanzlei von Rechtsanwältin Nina Ollinger lud gemeinsam mit der Steuerberatungskanzlei von Jürgen Sykora zu einer Willkommens-Veranstaltung in ihre neuen Räumlichkeiten am Klosterneuburger Rathausplatz.
Der Wirtschaftsbund Niederösterreich war bei der Feier stark vertreten und gratulierte den beiden Kanzlei-Chefs zur gelungenen Erweiterung der beiden Kanzleien in die Babenbergerstadt - allen voran Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann und Bezirksstellen-Obmann Walter Platteter.
„Ich bin beeindruckt darüber, wie offen wir in Klosterneuburg empfangen werden“, meinten Nina Ollinger und Jürgen Sykora. „Das bestätigt unsere Entscheidung, den Schritt in die Babenbergerstadt gewagt zu haben.“

Kanlzei-Eröffnung: Harald Servus, Christoph Kaufmann, Nina Ollinger, Jürgen Sykora, Stefan Schmuckenschlager, Maria-Theresia Eder, WK Walter Platteter, Franziska Fuchs und Friedrich Oehlschlägel. Foto: Gerhard Glazmaier


Thomas Bieder wird Obmann in Gerasdorf
Im Rahmen der Gemeindegruppen-Hauptversammlung wurde eine Neuwahl durchgeführt, in der Thomas Bieder zur neuen Spitze des Wirtschaftsbundes in Gerasdorf gewählt wurde. Sein Stellvertreter wird Wilfried Pfendesak-Wagner. Bieder betonte, er wolle sich mit vollem Engagement seinen künftigen Aufgaben widmen.


Neue Kraft in Gerasdorf (v.l.) Thomas Bieder, Sonja Zwazl, Wilfried Pfendesak-Wagner und Teilbezirksgruppen-Obmann Christoph Kaufmann.


Neuwahl: Generationswechsel im Teilbezirk Klosterneuburg
Klosterneuburger Stadtrat Christoph Kaufmann ist neuer Obmann des Wirtschaftsbund-Teilbezirks Klosterneuburg – auch das Team hat sich neu formiert. Eindeutiger hätte die Zustimmung der Wirtschaftsbund-Funktionäre aus dem Teilbezirk Klosterneuburg nicht sein können: Christoph Kaufmann wurde bei der Neuwahl mit 100 Prozent der Stimmen zum neuen Obmann gewählt. Damit fand im Teilbezirk Klosterneuburg, zu dem auch Gerasdorf gehört, ein „Generationenwechsel“ statt. Christoph Kaufmann übernimmt die Funktion nämlich von seinem Vater Fritz Kaufmann, der 25 Jahre den Wirtschaftsbund anführte.

Christoph Kaufmann, Inhaber einer PR-Agentur und Event-Moderator, konnte bereits in zahlreichen Funktionen Erfahrungen für seine neue Aufgabe sammeln: Seit 2013 ist er im Gemeinderat in Klosterneuburg, seit 2015 Stadtrat für Stadtplanung. Zusätzlich ist der Jung-Unternehmer auch in der Wirtschaftskammer als Bezirksvorsitzender der Jungen Wirtschaft sowie im Bezirksstellen-Ausschuss tätig. Viele Klosterneuburger kennen Kaufmann auch als Obmann des Babenberger Business Balls, den er seit dem ersten Jahr mitorganisiert.

Für die kommende Periode hat sich Kaufmann ambitionierte Ziele gesetzt: „Klosterneuburg muss stärker als attraktiver Wirtschaftsstandort wahrgenommen werden. Dazu braucht es eine noch bessere Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Interessenvertretung und Politik. Hier werden wir in den kommenden Wochen intensive Gespräche führen, um neue Wege und Strukturen zu finden und Maßnahmen auf Schiene zu bringen.“
Unterstützung findet der Wirtschaftsbund-Obmann dabei bei seinem neuformierten Team: Als Stellvertreter wurden der Obmann der Wirtschaftskammer-Bezirksstelle Walter Platteter und Thomas Bieder aus Gerasdorf gewählt. Neuer Finanzreferent ist Friedrich Oelschlägel, zum Finanzprüfer wurden Bernd Schittenkopf und Angela Scherzer sowie als Schriftführer Alfred Harl gewählt.

Wirtschaftsbund-Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl dankte Alt-Obmann Fritz Kaufmann und gratulierte dem neu gewählten Vorstand in ihrem „Heimat-Teilbezirk“ ganz herzlich: „Ihr könnt auf meine volle Unterstützung zählen!“

Auch die Stadtgruppe Klosterneuburg hat gewählt: Als Obmann wurde Walter Platteter bestätigt. Als Stellvertreter wurden Christoph Kaufmann und Martin Czerny gewählt.


Bei der Neuwahl des Wirtschaftsbundes im Teilbezirk Klosterneuburg: Alfred Harl, Thomas Bieder, Christoph Kaufmann, Sonja Zwazl, Angela Scherzer, Walter Platteter und Bernd Schittenkopf.
Foto: WB Klosterneuburg


Johann Geyrhofer feiert 30-jähriges Jubiläum
K&K-Hoftischlerei der Nationalbibliothek: So bezeichnet Ing. Hans Geyrhofer seine gut eingeführte Tischlerei in Gerasdorf. Die Nationalbibliothek ist schon seit langem einer seiner zufriedenen Hauptkunden. Obmann KommR Walter Platteter, Christoph Kaufmann, Friedrich Oelschlägel, Thomas Bieder, Wilfried Pfendesak-Wagner, gratulierten sehr herzlich zum Jubiläum und wünschten weiterhin viel Erfolg.


Besuchten die Tischlerei in Gerasdorf (v.l.): Friedrich Oelschlägel, Wilfried Pfendesak-Wagner, KommR Walter Platteter, Johann Geyrhofer, Thomas Bieder und Christoph Kaufmann.


30 Jahre Friseurstudio Martha
30 Jahre im Dienste der Haare! Martha Traxler kann man
getrost Urgestein der Frisierstuben in Klosterneuburg nennen. Ihre Stammkundschaft schwört seit vielen Jahrzehnten auf sie.
Obmann KommR Walter Platteter, Christoph Kaufmann und Friedrich Oelschlägel gratulierten recht herzlich zum langjährigen Bestehen.


Feierten das Jubiläum (v.l.): Friedrich Oelschlägel, KommR Walter Platteter, Martha Traxler und Christoph Kaufmann.


Hotel Anker Knud Guth feiert 25-jähriges Bestehen
Zum 25-jährigen Jubiläum des alt eingesessenen Hotel & Restaurant Anker, unter Führung von Knud Guth, gratulierten der Obmann der Wirtschaftskammer KommR Walter Platteter, Christoph Kaufmann und Organisationsreferent Friedrich Oelschlägel sehr herzlich.


Feierten das Jubiläum (v.l.): Friedrich Oelschlägel, KommR Walter Platteter, Knud Guth und Christoph Kaufmann.


Franziska Fuchs ist neue Spitze der Frauen
Nach dem Rücktritt von Andrea Faderbauer wurde jetzt eine neue Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft gewählt werden. Unter Leitung von Wirtschaftsbund-Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl fanden sich die wahlberechtigten Frauen aus dem Bezirk in Klosterneuburg zusammen und wählten einstimmig Fanziska Fuchs zur neuen Vorsitzenden. Stellvertreterin wird Martina Polndorfer.
Franziska Fuchs ist eine junge dynamische Unternehmerin, die sich im Bereich Innenraum-Design selbstständig gemacht hat. „Ich bin sehr froh und stolz, dass ich diese Funktion übernehmen darf. Mir liegt sehr viel an Kommunikation und Vernetzung. Gerade wir selbstständige Frauen können uns in vielen Bereichen wechselseitig unterstützen und auch Dinge bewegen. Ich möchte mit viel Energie und Elan diese Position ausfüllen“, so Franziska Fuchs nach der Wahl glücklich.
Mit Martina Polndorfer hat sie eine erfahrene Unternehmerin aus der Handelsbranche zur Seite: „Gemeinsam hat man es in vielen Bereichen leichter. Vor allem die mit der Selbstständigkeit verbundene zeitliche Belastung kann entschärft werden. Ich freue mich gemeinsam mit Franziska hier tätig sein zu können“.
Zwazl hob in ihrer Rede hervor, dass sich durch die von ihr initiierte Gründung von Frau in der Wirtschaft aber auch der Betriebshilfe in den letzten Jahrzehnten die Bedingungen für selbstständige Frauen stark verbessert haben. Es gilt weiter daran zu arbeiten, dass Frauen in der Selbstständigkeit alle Möglichkeiten zur Verfügung haben und sich frei entwickeln können.


Ing. Franziska Fuchs, Sonja Zwazl, Andrea Faderbauer, Landesvorsitzende KommR Waltraud Rieger, Martina Polndorfer und KommR Fritz Kaufmann. Foto: zVg


Zuerst führte die Exkursion ins Waldbauernmuseum in Gutenstein, wo zu sehen ist wie schwer sich die Menschen im Piestingtal und Umgebung ihren Lebensunterhalt verdienen mussten. Unter anderem sahen die Silberlöwen eine Mühle und eine mit Wasser betriebene Säge. Der nächste Stopp erfolgte in Miesenbach und von dort, über eine richtige Serpentinenstraße, ging die Reise weiter nach Scheuchenstein. In diesem kleinen Bergdorf, erblickte Friedrich Gauermann, der weltberühmte Landschaftsmaler, das Licht der Welt. Nach einem zünftigen Mittagessen wurde das Gauermann-Museum besichtigt. Auf der Rückfahrt kehrten die Silberlöwen im Gasthof Kutscha in Höflein ein.


Tag der Arbeitgeber: Wirtschaftsbund besucht das Unternehmen Attensam

Passend zum 1. Mai besuchte eine Wirtschaftsbund-Delegation rund um Stadtgruppen-Obmann KommR Walter Platteter die Firma Hausbetreuung Attensam GmbH in Klosterneuburg.
Bereits zum dritten Mal veranstaltet der Wirtschaftsbund den „Tag der Arbeitgeber“ einen Tag vor dem Tag der Arbeit am 1. Mai: „Wir wollen mit der Aktion am 30. April die Bevölkerung sensibilisieren: Es sind die Unternehmer, die Arbeitsplätze schaffen“, erklärt Stadtgruppen-Obmann Walter Platteter.
Ing. Peter Schrattenholzer, Geschäftsführer der Fa. Hausbetreuung Attensam, beschäftigt circa 980 Mitarbeiter: „Bei uns ist gegenseitiges Vertrauen absolut wichtig. Unsere Mitarbeiter und wir sind ein Team.“


Zu Gast bei der Firma Attensam: Christoph Kaufmann MAS, KommR Martin Czerny, Ing. Peter Schrattenholzer und KommR Walter Platteter.


Große Goldene Ehrennadel für Fritz Kaufmann
Anlässlich des 70. Geburtstags von KommR Fritz Kaufmann überreichte der Wirtschaftsbund Niederösterreich dem langjährigen Funktionär und Obmann der Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft die Große Goldene Ehrennadel. Wirtschaftsbund-Landesgruppen-Obfrau BR Sonja Zwazl und Wirtschaftsbund-Direktor Mag. Harald Servus dankten dem Geburtstagskind für sein jahrelanges Engagement und wünschten alles Gute. Unter den Gratulanten waren auch Mario Pulker, Mag. Susanne Kraus-Winkler und weitere Vertreter aus der Wirtschaft sowie Freunde und Familie.


Direktor Mag. Harald Servus und Landesgruppen-Obfrau BR Sonja Zwazl überreichten die Große Goldene Ehrennadel des Wirtschaftsbundes Niederösterreich. Foto: zVg


Zwei Jubilare wurden ausgezeichnet
Zwei Geburtstagskinder freuten sich über den Besuch von Gemeindegruppen-Obmann KommR Walter Platteter. Er gratulierte Heinz Seltenlach anlässlich seines 70. Geburtstages sowie Karl Paschek zum 60iger. Er wünschte beiden Jubilaren weiterhin viel Gesundheit, Glück und sprach gleichzeitig auch seinen Dank und Anerkennung für die beiden Mitglieder aus. Sie sind beide schon seit vielen Jahren treue Mitglieder.


Gemeindegruppen-Obmann Platteter gratuliert Heinz Seltenlach.


Gemeindegruppen-Obmann Platteter gratuliert Karl Paschek (Mitte).


Restaurant Happyland wurde wieder eröffnet
Seit kurzem betreibt das Sportcafe-Team rund um DaliborJosic auch das Restaurant im Happyland und bietet den Gästen ein umfangreiches Speisen- und Getränkeangebot. Mit der Übernahme des Restaurants sind nun zwei Gastronomiebetriebe des Happylands in den Händen von Dalibor Josic, der schon vor seiner Zeit in der Freizeitstätte auf eine langjährige Gastronomielaufbahn verweisen kann. Jüngste Karrierestation war bis dato das Sportcafe im Happyland, das Josic bereits seit fünf Jahren äußerst erfolgreich führt. Nun stellt er sich mit dem Restaurantbetrieb einer neuen und spannenden Herausforderung.
Erfreut über die aktuellen Entwicklungen zeigt sich Stefan Konvicka, Geschäftsführer der Sportstätten Klosterneuburg GmbH: „Mit Dalibor Josic konnten wir einen Restaurantchef gewinnen, der Gastfreundschaft tatsächlich und mit viel Leidenschaft lebt.“ Für den laufenden Betrieb hat Josic einige neue Ideen: „Allem voran ist es mir aber sehr wichtig, dass sich unsere Gäste willkommen und wohlfühlen“, so der Gastronom. „Eine abwechslungsreiche Küche, das freundliche und motivierte Service-Team und viel persönliches Engagement werden dazu beitragen“, erläutert Josic seine Strategie.


Neueröffnung des Restaurants im Happyland (v.l.): Fritz Kaufmann, Martin Czerny, Dalibor Josic, Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager, Stefan Konvicka. Foto: Stadtgemeinde Klosterneuburg / Eistert


Die Seele baumeln lassen
Beim Unternehmerinnen Frühstück in der Praxis Teamotion in Klosterneuburg fanden sich insgesamt elf Frauen zum Austauschen und Vernetzen ein. Die beiden Gastgeberinnen, Helga Burian-Ruf und Andrea Schmoll präsentierten ihre Tätigkeiten im Rahmen ihres jeweiligen Unternehmens für Wohlbefinden. Die Gäste aus den Branchen Immobilien, Coaching, Sport sowie Pflege-, Gesundheits- und Wohlfühlprodukte durften sich dabei auch über praktische Anwendungen wie kinesiologische Kurztestung, sofort wirksame Methoden zur Entspannung im Alltag und über angenehme Yogaübungen freuen. Nach dem leckeren, gesunden Frühstück gab es für die fröhliche Runde noch ein besonders schönes gemeinschaftliches „Erfolgs-Ritual“ unter der Anleitung von Andrea Schmoll.
Beide Unternehmerinnen bieten auch Sitzungen und Kurse für Kinder im Rahmen ihrer Tätigkeiten an. Spezial-Angebot für diesen Sommer lautet Freigest-Ferien: Zwei Ferienwochen voller Freude, in denen Spiel, Spaß, Freiheit der Entfaltung und somit natürliches Lernen im Vordergrund stehen. Infos unter www.soul-and-system.at oder www.ritualkultur.at .


Konnten sich so richtig entspannen (v.l.): Vorsitzende Andrea Faderbauer, Helga Burian-Ruf, Andrea Schmoll mit Unternehmerinnen.

Bilder

  • TERMINE 2017:
    • derzeit keine Termine bekannt