Bundesleitung
 
Mitglied werden
Ihr Bundesland
Wirtschaftsbund
Bundesleitung

Tipps zum Unternehmen

Das neues WB-Service "Tipps zum Unternehmen"

Redaktionelle Zusamenarbeit zu konkreten Themen wie mit der Süd-Ost Treuhand und LBG Wirtschaftstreuhand Österreich soll ihre unternehmerische Tätigkeit unterstützen und für sie interessante Anregungen bieten!


Tipps zum Unternehmen: Umsatzsteuer bei Grundstücksvermietung - Neuregelung für kurzfristige (Geschäftsraum-)Vermietung bringt Erleichterungen für Vermieter
Die kurzfristige Vermietung bis max. 14 Tage ist seit 1.1.2017 zwingend steuerpflichtig, wenn ein Unternehmer ein ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: To Do’s und ausgewählte Anregungen um Steuern zu sparen
Tipps zum Jahresende: Link | Seite

Grundanteilsverordnung 2016 – Änderung der Abschreibung bei vermieteten Gebäuden gilt seit 1. Jänner 2016
Bei vermieteten Immobilien durften die auf den Gebäudeanteil entfallenden Anschaffungskosten gewinnmindernd abgesetzt werden, wobei die Aufteilung zwischen Gebäude und Grund und Boden bisher in der Regel im Verhältnis 80:20 erfolgte ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Firmenwertabschreibung auf Beteiligungen an ausländischen Gruppenmitgliedern – wie geht´s und was bringt´s?
Das österreichische BMF hatte die Firmenwertabschreibung auf Auslandsgruppen-mitglieder bisher strikt abgelehnt. Nachdem sowohl der EuGH als auch der VwGH die Firmenwertabschreibung auf Beteiligungen ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Jubiläumsgelder - Unternehmenstreue wird weniger wert
Die Änderungen der Steuerreform 2016 und ihre Folgen für Dienstnehmer und Dienstgeber Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Steuerreform 2015/2016 – Gegenfinanzierung durch Änderungen bei der steuerlichen Behandlung von Immobilien
Die Steuerreform 2015/2016 wurde im Juli 2015 im Nationalrat beschlossen. Um Steuerentlastungen und Anreize zu finanzieren, wurde ein Gegenfinanzierungspaket ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Ein heißer Sommer: Erbrecht neu, Grunderwerbsteuer neu
Der Sommer 2015 ist nicht nur meteorologisch ein heißer Sommer, auch im Erbrecht geht es heiß her. Am 30. Juli wurde das ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Vorsteuerabzug trotz Liebhaberei? Gehen Umsatzsteuer und Einkommensteuer künftig getrennte Wege?
Was bisher undenkbar war, könnte nun möglich werden. In der bisherigen Judikatur galt ein eiserner Grundsatz: Wird bei der sogenannten "kleinen Vermietung", also insbesondere bei der Vermietung von Eigentumswohnungen, kein ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Wichtige Neuerungen bei der Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfung
Im Rahmen des am 1.1.2015 in Kraft getretenen Arbeits- und Sozialrechts-ÄnderungsG 2014 wurden umfangreiche Änderungen beschlossen. Darunter fällt auch die Ausweitung der Kontrolle in Hinblick auf das zu zahlende Mindestentgelt. Bis 31.12.2014 wurde nur d Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Neuerungen in der Rechnungslegung
Mit dem Rechnungslegungsänderungsgesetz 2014 (RÄG 2014) wurden zur Anpassung der Rechnungslegungsbestimmung in der neuen EU-Richtlinie über den Jahresabschluss, den konsolidierten Abschluss ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Steuertipps zum Jahresende 2014
Zum Ende jedes Jahres stellt sich die Frage, wie auf legale Weise das steuerliche Ergebnis für Unternehmer ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Selbstanzeigen seit dem 1.10.2014 teurer
Durch die Finanzstrafgesetz-Novelle 2014 sind ab dem 1.10.2014 für Selbstanzeigen wesentliche Verschärfungen eingetreten, wodurch sich der Gesetzgeber einerseits einen größeren Anreiz zur Steuergerechtigkeit erhofft, andererseits mit ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Rückwirkende Aufhebung des CO2-Malus bei der NoVA für Gebrauchtwagen – Rückerstattung für selbst importierte KFZ beantragen
Seit 1. Juli 2008 wird zusammen mit der Normverbrauchsabgabe (NoVA) bei der erstmaligen Zulassung von KFZ im Inland auch ein so genannter CO2-Malus in Form einer Steuererhöhung für ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: SEPA – Zeit zur Vorbereitung auf die Umstellung
SEPA – wieder einmal eine Abkürzung mit der man wenig anfangen kann. Man sollte daher schön langsam daran denken, mit den Vorbereitungen zu beginnen. Das ist zwar kein steuerliches ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Niedrigerer Berechnungszinssatz bringt höhere Sozialkapitalrückstellungen
Das Jahr 2013 hat gerade begonnen. Für Unternehmen, deren Wirtschaftsjahr sich mit dem Kalenderjahr deckt, beginnt ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Veräußerung von Immobilien
Die Veräßerung von Immobilien durch natürliche Personen (keine AG, GmbH) im privaten wie auch im betrieblichen Bereich wurde generell ab 1.4.2012 steuerlich völlig neu geregelt Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Änderung umsatzsteuerliche Organschaft
Gegen Ende des Jahres 2011 wurden die Umsatzsteuerrichtlinien, insbesondere RZ 236, dahin gehend geändert, dass bisher mögliche Organschaftsmodelle zwischen ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Der VfGH kippt Steuerpauschale für Hotels und Gaststätten!
Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat Mitte März entschieden, dass die Gaststättenpauschalierungsverordnung verfassungswidrig ist. Es wurde eine Reparaturfrist bis zum 31.12.2012 anberaumt, so dass Gastwirte und Hoteliers ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Mindestkörperschaftsteuer auch bei untätiger GmbH
Eine untätige GmbH muss die Mindestkörperschaftsteuer entrichten, und zwar auch dann, wenn die GmbH den Betrieb einstellen will, oder auch, wenn das Finanzamt für vorherige Perioden die Körperschaftsteuer auf null schätzt. Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Gleiches Recht für Abgabenbehörde und Steuerpflichtigen: Berufungszinsen ab 2012
Ab 2012 gibt es auch Berufungszinsen: Hat der Steuerpflichtige eine Abgabe bereits entrichtet, beruft aber gegen diese, so bekommt er bis zum 31.12.2011 bei Stattgabe den zuviel geleisteten Betrag nur unverzinst. Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Meldeverpflichtung für Zahlungen ins Ausland
Zahlungen für technische bzw. kaufmännische Beratungsleistungen, sowie Vermittlungsleistungen ins Ausland sind ab einem Betrag von € 100.000,- an das Finanzamt zu melden. Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Abzugsfähigkeit von vorausbezahlten GSVG-Beiträgen
Über die Abzugsfähigkeit als Betriebsausgabe von Vorauszahlungen an den gewerblichen Sozialversicherungsträger hat der Unabhängige Finanzsenat (UFS) entschieden. Die "wirtschaftliche Verfügungsmacht" über ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: PKW-Auslandsleasing: Keine Eigenverbrauchbesteuerung in den Jahren 2004 bis 2009!
Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat in seinen Entscheidungen vom 25.11.2010 die Eigenverbrauchsbesteuerung sowie die ab 2004 verwendeten Versteuerung als "fiktive Dienstleistung" beim PKW- oder Kombi-Auslandsleasing ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Finanzsenat sperrt Umweg um Grunderwerbsteuer
Aufgrund einer Entscheidung des unabhängigen Finanzsenates Innsbruck wird eine gängige Optimierungsform bei Unternehmensübergaben durch Einschaltung eines Treuhänders infrage gestellt. Derzeit wird das Thema ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Unangemessene Pensionszusage an einen Gesellschafter-Geschäftsführer
Die Erteilung einer Pensionszusage an den Gesellschafter-Geschäftsführer setzt einige Erfordernisse voraus. Wenn diese nicht eingehalten werden, wird von einer verdeckten Ausschüttung gesprochen. Um einem ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Pendlerpauschale auch bei geringfügiger Beschäftigung?
Da der UFS (Unabhängiger Finanzsenat) der Auffassung ist, dass Teilzeitbeschäftigte von der derzeitigen Regelung der Pendlerpauschale nachteilig behandelt werden, soll sich diese in Zukunft ändern, sodass auch Teilzeitbeschäftigte einen Anspruch ... Link | Seite

Tipps zum Unternehmen: Volontäre mit Taschengeld
Viele Schüler und Studenten verrichten ein Volontariat um Arbeitserfahrung zu erlangen. Diese erfolgen im Regelfall unentgeltlich. Nichts desto trotz gibt es für ein Unternehmen einige Punkte zu beachten. Link | Seite